Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Belgische Birne erfährt in Estland und Litauen zunehmende Bekanntheit

Vom 11. bis zum 14. September war Moskau die Bühne der jährlichen Messe 'World Food Moscow'. VLAM war gemeinsam mit sechs Exportbetrieben und der Auktion BelOrta auf einem schönen Stand vertreten. Obwohl die russischen Grenzen geschlossen sind, bleibt diese Messe wichtig für unsere Teilnehmer. Immerhin sind dort viele Besucher aus der weiten Umgebung. Auf der 'World Food Moskou' präsentierten dieses Jahr 1.516 Betriebe aus 62 Ländern den 29.331 Besuchern ihre Dienste und Produkte. In den O&G-Hallen waren Länder aus allen Himmelsrichtungen vertreten, wobei Länder wie Peru, Argentinien, Aserbaidschan und China stark vertreten waren. 



Auf dem Stand von VLAM waren sechs Exportbetriebe anwesend: Calsa/Weiss, Bel'Export, Vergro, Wouters Fruithandel, DSF und D&G Fruit Business. Ausserdem hat BelOrta Gebrauch von der Gelegenheit gemacht, die internationalen Kundenkontakte zu unterhalten. Der Slogan, mit dem VLAM am europäischen Programm teil nimmt lautet: 'Premium quality, perfect taste - erstklassige Qualität, perfekter Geschmack'. Mit Hilfe von markanten Produktfotos, Kampagne-Bildern und Videos hebt VLAM die Spitzenqualität unserer belgischen Produkte für die Besucher hervor.

Über die Nachbarländer
Während der belgische Export nach Russland, kurz nach in Kraft treten des Boykotts im Jahr 2014, nicht sofort eigestellt wurde, sehen wir jedoch seit 2015 einen stetigen Rückgang der Volumen. Unser Export in die russischen Nachbarländer hat hierdurch eine ganz andere Dynamik bekommen. Bei einigen Bestimmungsländern merken wir einen stark gestiegenen Export, bei anderen Ländern sehen wir, parallel zum Rückgang nach Russland, einen Rückgang. Einige Beispiele: 

Polen ist in dieser Region immer unser wichtigster Markt gewesen, sowohl für frisches Obst (86% ist Re-Export von Südfrüchten) als auch für frisches Gemüse. Polen hat nach wie vor diese Position. Die Exportvolumen steigen sogar noch, wobei vor allem der Export von Birnen (12% Anteil) zunimmt und auch für den Export von Porree sind gute Volumen zu verzeichnen. 

Litauen und Estland sind die Märkte, die seit dem russischen Boykott, die grössten Steigungen verzeichnen. Unsere Birnen sind das wichtigste Exportprodukt innerhalb der Kategorie 'Frischobst' und in beiden Ländern sind sie auf dem Vormarsch. Auch frisches Gemüse läuft in beiden Ländern gut. Das gilt für eine Vielzahl von Produkten, mit Tomaten als Spitzenreiter.


Unser Export nach Lettland kannte 2015 ein aussergewöhnliches Jahr mit sehr stark gestiegenen Exportvolumen von frischem Obst und Gemüse. 2016 sind diese Volumen zurück gegangen. Dennoch geht dort noch immer mehr Produkt hin, als vor dem Boykott. Auch hier sind Birnen und Tomaten die wichtigsten Produkte im Sortiment.

Kasachstan ist für Belgien vor allem ein guter Absatzmarkt für Obst, vor allem für Birnen, deren Export jedes Jahr stieg. Im Jahr 2016 und in den ersten 7 Monaten von 2017 wurde wohl ein leichter Rückgang verzeichnet. 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet