Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Worte eines Landwirts in Italien

Breitblättriges Gemüse und Fenchel: Es wird eine gute Saison erwartet

"Nach einem schlechtem Jahr präsentiert sich 2017 besser, da die Bestellungen regulärer und gestaffelter sind und somit für einen geregelten Verlauf der Preise sorgt". Das erklärt Alessandro Indorato, Pflanzenzüchter aus Südeuropa.


Oben: Alessandro Indorato

Die frühe Kampagne der Blattgemüse im Gebiet Syrakus ist seit mittlerweile etlichen Wochen in vollem Gange. Um ein besseres Verständnis davon zu bekommen waren wir zu Besuch bei der Gärtnerei Mondo Verde.

Hauptsächlich werden Salate, Fenchel und Kohl in diesem Betrieb auf 50.000 m2 überdeckter Fläche gepflanzt.



"Das Gebiet um Syrakus ist besonders geeignet zur Züchtung von breitblättrigen Pflanzen und Fenchel auf Grund eines sehr intensiven natürlichen Lichts und den günstigen Temperaturen".

"Hier werden ca 100 Tausende von Pflanzen gezüchtet, und Fenchel und Eisbergsalat übernehmen mehr als 50% davon. Römischer Salat lag immer an der Spitze, hat jedoch in letzten 3-4 Jahren um 60% nachgelassen und liegt jetzt bei 18 Millionen Pflanzen", erklärt Indorato.

"Die restlichen Pflanzen sind: Kopfsalat, Endivie und Friseesalat. Das sind wichtige Artikel, die eine steigende Tendenz demonstrieren, auf Grund der Zusammenarbeit der letzten Jahre mit großen Gruppen, die direkt das Enderzeugnis abnehmen. Wir produzieren auch krausblättrige Endivie und Kohl, Blumenkohl und Weißkohl: Alles Artikel für die lokale Produktion".

"Der Zuckerhut Chicoree muss auch genannt werden, da es uns gelingt, ihn im Februar und März zu produzieren, wenn er im Norden nicht kultiviert werden kann".



Jahresproduktion der Gärtnerei Mondo verde:
- Eisbergsalat, 30 Millionen;
- Fenchel, 25 Millionen;
- Römischer Salat, 18 Millionen;
- Friseesalat, 6 Millionen;
- Kohlsorten (Blumenkohl, Weißkohl), 5 Millionen;
- Zuckerhut Chicoree 4 Millionen;
- Kopfsalat, 2 Millionen;
- Endiviensalat, 2 Millionen;
- Bataviasalat, 1 Million;
- Kraussalat, 500 000;
- Radicchio 1,5 Millionen;
- Zwiebeln, 5 Millionen.

Die Gärtnerei ist bio-zertifiziert und verfügt über ein Management der Selbstkontrolle der Prozeduren bei den Hygiene- und Gesundheitsmaterialien. Produktionsperioden sind wie folgt aufgeteilt: August und September (Frühernten), Oktober- November (normale Ernte); Dezember, Januar und Februar (Späternte).

"Der Anbau von breitblättrigen Gemüsesorten und Fenchel etc ist in diesem Gebiet eng mit dem des Kartoffelanbaus verbunden. Die großen Produzenten von Kartoffeln liegen mit den Salat- und Blattgemüsezüchtern auf einer Linie und darum ist die Analyse der Saison eng mit der der Knollen verbunden".



"Die Bilanz der letzten 12 Monate hat Höhen und Tiefen. Dort wo es starke Niederschläge gab, die Überschwemmungen zur Folge hatten und somit die Produktion negativ beeinflussten".

"Oder als im letzten Jahr Ende September die Temperaturen auf Minuswerte sanken. Der Frost hat den Wachstum der Pflanzen auf dem Feld blockiert und die Preise sind für alle hier genannten Produkte enorm gestiegen. Es gab beinahe keine Ware".

"Zu Frühlingsbeginn gab es Überproduktionen in verschiedenen Momenten, die die Preise haben fallen lassen. Alles in allem war die abgelaufene Saison alles andere als zufriedenstellend".


Oben: Neue Strukturen der Gärtnerei

"Die gerade beginnende Saison scheint sich diametral in entgegengesetzter Richtung zu entwickeln, was den reinen Züchter betrifft. Die letzte Saison hat unvorbereitete Produzenten dezimiert. In diesem Jahr erfolgen die Aufträge gestaffelter und was die Mengen betrifft, besser einzuordnen. Das gestattet eine bessere Programmierung und wenn das Wetter mitspielt, sollten wir alle gute Ergebnisse erzielen".


Kontakt:
Soc. Agr. Vivaio Mondo Verde

C.da Spinagallo - Grotta Perciata, 65
96100 Siracusa (SR) Italien
Tel.: + 39 346 695 0433
Fax: +39 0931717346
Email: alex.mondoverde@hotmail.it

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet