Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

China - Der am schnellsten wachsende Markt für ClemenGold

Laut Nico van Staden von Core Fruit, das für die Vermarktung der gesamten Obstpalette von ClemenGold in den Fernen Osten und Südostasien verantwortlich ist, hatte ClemenGold eine fantastische Saison.

„Wir hatten gute Mengen, aber nicht genug, um die Nachfrage zu befriedigen“, erklärt Nico. „Vor allem der chinesische Markt war ein großer Erfolg für uns. Er ist der am schnellsten wachsende Markt für die Marke.“



Es ist das zweite Jahr für ClemenGold mit großen Mengen in China: „Sie sind sehr glücklich mit unseren Früchten und die Marke wird dort populär, aber offensichtlich musst du ein gutes Qualitätsprodukt haben, um es zu sichern.“

„In diesem zweiten Jahr fragen die Leute nun nach der Marke. Jedes Obst hat ein PLU-Label und die Konsumenten können sich mit dem Label identifizieren, auch wenn sie das englische Branding nicht verstehen. Wir liegen auch bei zwei Einzelhändlern mit Branding Bannern und Verkostungen. Zudem sind wir auf den Märkten von Guagzhou und Shanghai, wo wir auch große Banner mit Branding besitzen. Es hat viel Mühe gekostet, die Marke zu fördern. "

 

ClemenGold verkauft ebenfalls online, wo sie großes Potenzial sehen. Nico zufolge, sind stehen sie allerdings noch am Beginn.


Die südafrikanische ClemenGold Saison begann in der 25. Woche und lief bis zur 36. Woche. Das Verpacken ist nun beendet und die letzten Früchte werden in drei Wochen in China ankommen.



ClemenGold litt nicht allzu viel unter der Trockenzeit, die derzeit die Fruchtproduktion in Südafrika behindert. Die Trockenzeit ist vor allem im östlichen und westlichen Kap und obwohl dort einige ClemenGold Früchte angebaut werden, wird der größte Prozentsatz in den nördlichen Regionen von Limpopo und Mpumalanga angebaut, wo es eine normale Saison mit guter Qualität und keinen Problemen gewesen ist.

Im Januar wird der ClemenGold aus Marokko beginnen. Zudem wird es einige aus Spanien geben. Dies wird eine kleine Lücke zwischen der südafrikanischen Ernte und dem Beginn der Ernte in Marokko hinterlassen. „Wir haben damit begonnen, die Marke aufzubauen und wir bekommen Partner aus der ganzen Welt, um eine 12-monatige Versorgung zu schaffen“, sagte Nico.



„Mit vielen Bepflanzungen auf der ganzen Welt, glauben wir, dass wir eine ordnungsgemäße Branding-Strategie brauchen, um einen guten Wert für die Erzeuger über einen Zeitraum zu halten, während die Produktion zunimmt. Wir versuchen, die besten Regalflächen mit den Einzelhändlern zu bekommen.“

„Wir sind in Europa und Kanada ziemlich gut etabliert und wollen uns auf China konzentrieren und es richtig machen, da es ein riesiger Markt ist, bevor wir nach neuen Märkten suchen.“

Für weitere Informationen:
Nico van Staden
Core Fruit
Tel: +27 21 863 6312
Email: nico@corefruit.com
www.corefruit.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet