Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Thailändische Forscher entwickeln eine Mango zur Krebsbekämpfung

Forscher an der Nare-suan Universität in Phitsanulok, Nordthailand, haben eine Mango entwickelt, die das Risiko der Weitergabe bestimmter Krebsarten verringern kann.

Dozent der Fakultät für Landwirtschaft, Naturressourcen und Umwelt Asst Prof. Dr. Peerasak Chaiprasart, zitiert aus der Asia One (03.03.2017),erklärt, dass die Mahachanok Mango mit den Antioxidanrwn Anthocyanin und Carotinoiden verstärkt wird.

Carotinoide, die in gelben, orangenen und roten Früchten und Gemüse gefunden wurden, stärken das Immunsystem und reduzieren das Risiko an verschiedenen Krebsarten, Herzerkrankungen, Katarakten und altersbedingten Makuladegenerationen in der Netzhaut des Auges zu erkranken.

Anthocyanine, die durch rote, violette und blaue Pigmenten produziert werden, verlangsamen die Zelldegeneration und reduzieren das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfall und töten pathogene Mikroorganismen im Magen-Darm-System.

Dr. Peerasak sagte Mahachanok Mango (Mangifera Indica) - die Mango Hybrid Nangang Klang Wan Thai und Australiens
Sunset Mango - hat eine rot-lila oder gelb-rote Haut, wenn sie reift.

Die Forscher fanden heraus, dass das Einfügen von Methyljasmonat in Mangos, noch vor dem Ernten, Vitamin C, Glukose, Fructose, Saccharose und Carotinoidspiegel produziert.

Methyl jasmonate plus Ethephon, beides sicher und hinterlässt auch keine Rückstände, erhöht den Carotinoidspiegel um bis zu 50 Prozent.



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet