Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Polnischer Apfelhersteller zum Export: "Je näher, desto besser"

Mit der Ernte der polnischen Äpfel beginnt auch der Export in knapp einem Monat; Marcin Świątek von Bialski Owoc Sp. Z o.o. sagt, dass es immer eine heikle Sache ist, einzuschätzen, was passieren wird, wenn es soweit ist, weil immer etwas Unvorhersehbares geschieht, beim Anbau und beim Wetter.

"Ich zögere immer, zu sagen was ich denke, was in der Zukunft passieren wird, wegen der Unberechenbarkeit des Wetters. Produzenten können nur von einer sicheren Situation sprechen, wenn die Äpfel am Ziel angekommen sind", sagte Marcin.


Sommer-Apfelsorten wie Lobo und Cortland werden in der Zwischenzeit geerntet, aber da diese Sorten, sie sehr weich sind, schwer zu transportieren sind, ohne Schäden abzubekommen, sind diese eher alle für den schnellen Inlandsverkauf bestimmt.

‘Je näher, desto besser’
Der Export von Gala, Champion und Idared für Bialski Owoc werden in erster Linie an benachbarte osteuropäische Länder wie Serbien, Rumänien, Tschechien, Slowenien, Kroatien geschickt; aber auch an EU-Länder wie Schweden und Großbritannien.



"Da viele polnische Exporteure sich nach China ausgedehnt haben, haben wir uns entschlossen, diesen Weg nicht zu gehen, denn ich bin mir nicht sicher, ob dies der beste Weg ist. China hat große Erwartungen, darunter zahlreiche Obstgarten-Inspektionen, um zertifiziert zu werden. Mit all den strengen Anforderungen und langen Transportzeiten kann so viel schief gehen, sobald der Container ankommt. Deshalb haben wir die Philosophie, "je näher, desto besser", denn es gibt uns viel mehr Kontrolle über die Qualität, die wir liefern können."

Stattdessen sagte Marcin, dass der Fokus des Unternehmens auf den Verkauf an Einzelhändler das ganze Jahr über liegt. Er glaubt, dass es einfacher ist Qualitätsprobleme zu vermeiden und Probleme vorherzusagen, bevor sie geschehen, wenn die Transportwege kürzer sind.





Preise basieren auf Produzentenentscheidungen
"Die Preisgestaltung in dieser Saison wird komplett in den Händen der polnischen Züchter liegen. Wenn sie sich entscheiden, alles zu ernten und alles an die Kühlhäuser zu schicken, wird der Preis sehr abweichend sein, als wenn sie ihre Äpfel direkt aus den Obstgärten verkaufen. Natürlich steht dies in Kombination mit zwei anderen wichtigen Faktoren - Qualität und Quantität. Keiner von uns hat eine Kristallkugel, also müssen wir sehen, dass das Timing und diese verschiedenen Faktoren gut zusammenspielen. Alles muss sorgfältig orchestriert werden, ich persönlich verlasse mich eher auf den Verkauf unserer verbleibenden Äpfel im November/Dezember, anstatt sie bis zum Frühling zu behalten. Wir werden sehen ... " sagte Marcin abschließend.

Für weitere Informationen:
Marcin Świątek
Bialski Owoc Sp. z o.o.
Tel: +48 533-205-500
Email: m.swiatek@bialskiowoc.com
www.bialskiowoc.com
 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet