Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Containerbrücken ziehen innerhalb des Hafens um

Die HHLA verlagert zwei ihrer Containerbrücken innerhalb des Hamburger Hafens vom Terminal Tollerort zum O’Swaldkai. Die erste Containerbrücke wird heute nachmittag (27. September) am Container Terminal Tollerort (CTT) bei Hochwasser auf einen 70 mal 32 Meter großen Ponton geschoben. Bei günstigen Wetterbedingungen ziehen drei Schlepper den beladenen Ponton dann unter Begleitung der Wasserschutzpolizei elbaufwärts zum Mehrzweckterminal O’Swaldkai. Für die Dauer der etwa einstündigen Fahrt wird die Norderelbe gesperrt. Auf die gleiche Weise soll am Donnerstag die zweite Containerbrücke transportiert werden.

Auf dem O’Swaldkai wird die Unikai Lagerei- und Speditionsgesellschaft, eine Tochter der HHLA und der Grimaldi-Group, die ehemaligen CTT-Brücken an zwei Liegeplätzen für die größer und höher werdenden ConRo-Schiffe nutzen. Diese Kombischiffe haben neben rollender Ladung, die über eine Rampe verladen wird, bis zu 4.100 Standardcontainer (TEU) an Bord.

Die neu ankommenden Containerbrücken können solche Schiffe durch eine größere Höhe und Länge der Ausleger besser abfertigen. Die 49,5 Meter langen Ausleger ragen in 36 Meter Höhe über der Kaimauer auf und können am Schiff 18 Containerreihen quer bearbeiten. Zusätzlich zum Spreader können sie 60 Tonnen Last aufnehmen.

Quelle: HHLA

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet