Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Indien:

Markthändler besprühen unreife Frucht mit Farbe

Es wurde bekannt, dass indische Markthändler ihr Obst besprühen und färben, um sie natürlicher erscheinen zu lassen und die Verkäufe zu erhöhen. Das Filmmaterial wurde 'The Independent' übergeben und zeigt einen Mann an einer Marktbude, der die Farbe auf ein paar unreife Litschi anbringt.

Trotz des Filmemachers, der ihn vor den Gefahren warnt, erklärt der Händler, dass er nicht auf die natürliche Reife warten kann, da er das Geld braucht, um zu überleben.

2015 hat Indiens Nahrungsmittelaufsicht herausgefunden, dass 20 % des indischen Essens in irgendeiner Weise verfälscht oder falsch vermarktet worden ist.

Färbemittel und Chemikalien werden von einigen Bauern verwendet, um unreife oder faulende Früchte und Gemüsepflanzen - einschließlich des bekannten grünen Karzinogenmalachits und Kalziumskarbid - zu 'verkleiden'.

Die Erzeugnisse können auch mit Silikon oder Wachs überzogen werden, um ihnen einen frisch aussehenden Glanz zu verleihen und sie zu konservieren.

Professor Anthony Dayan, pensionierter akademischer Toxikologe vom Baronetkrankenhaus, sagte, dass der Verbrauch des grünen Malachits besonders beunruhigende Gesundheitsimplikationen hatte.

“Niedrige Dosen des grünen Malachits beschädigen im Laufe eines langen Zeitraumes die Leber und die Nieren, und endet häufig mit Krebs”, erzählte er 'The Independent'.

“Die meisten Industrieränge des grünen Malachits können Mengen von Arsen enthalten; es ist sicher keine günstige Zusammensetzung. ”

Dr. Vikram Patel, Professor der Internationalen Psychischen Verfassung in der Londoner Schule für Hygiene und Tropische Medizin, sagte, dass Bauern darauf hinblickten, den Druck lahm zu legen, um im Geschäft zu bleiben. Das drängt einige zu drastischen Maßnahmen, wie z.B. den Ertrag zu vergrößern, den sie an den Markt senden.

“Indische Bauern befinden sich in extremer Not", erzählte er 'The Independent.

“Viele von ihnen haben ein sehr kleines Unternehmen und bekommen zunehmende Konkurrenz von größeren landwirtschaftlichen Organisationen.

“Die Globalisierung der Landwirtschaft bedroht den Lebensunterhalt der Bauern, der - zusammen mit der Klimaunklarheit - die Landwirtschaft zu einem unsicheren Beruf macht.

“Ich wäre überhaupt nicht überrascht, wenn die Bauern dieses Maß aufsuchen würden. ”


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet