Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Rumänien konsumiert am wenigsten Fruchtsaft in der EU

Laut einem Marktbericht des Jahres 2016, herausgegeben vom europäischen Obstsaftverband (AIJN), erlebten der Obstsaft und der Konsum vom Nektar zum ersten Mal seit 2009 einen Aufschwung in Rumänien. Jedoch hat Rumänien immer noch, mit nur 2,9 Litern pro Jahr pro Kopf, den niedrigsten Verbrauchs von Fruchtsaft und Nektar in der EU.

Die allgemeine Zunahme des Konsums betrug im Jahr 2015 sieben Prozent, nämlich 8.1 Prozent bei Obstsaft (100 % Saftinhalt) und 6.8 Prozent für Nektar (25-99 % Saftinhalt).

Im Vergleich hierzu liegt die Zahl in Deutschland mit 29.4 Litern pro Kopf zehnmal höher als in Rumänien. Der Wert ist ebenso mit 28 Litern in Malta höher, in den Niederlanden mit 25.9 Litern, in Finnland mit 24.2 Litern und in Österreich mit 24 Litern.

Laut dem Bericht, trieb die Senkung der Mehrwertsteuer in Rumänien, welche zu niedrigen Preisen und zu verbessertem verfügbarem Einkommen der Verbraucher führte, den Verbrauch vom Fruchtsaft und Nektar nach oben. Ein anderer Faktor, der zu dieser Zunahme führte, war die Tatsache, dass rumänische Verbraucher begannen, nach Produkten zu suchen, die ihren Bedarf und deren Erwartungen bezüglich eines ausgewogenen Lebensstils erfüllen.

In Bezug auf Aromen, bevorzugen die Rumänen hauptsächlich Orangensaft (34,4%), gefolgt von Apfelsaft (10,5%) und Pfirsichsaft (8,4%).

Es wird in diesem Jahr erwartet, dass der Verbrauch vom Obstsaft und Nektar in Europa einen leichten Rückgang von minus 1% registrieren wird. In den kommenden Jahren bis 2021, wird sich der Markt bei 9,36 Milliarden Litern stabilisieren und wird durch östliche europäische Länder, hauptsächlich Polen, Rumänien, Slowenien, Kroatien und den baltischen Ländern getrieben werden.

Rumänien nimmt den fünften Platz für die Produktion von Obst und Gemüse in der EU ein

Quelle: romania-insider.com



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet