Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Joost Blanckaert Senior und Junior geben dem Kartoffelsektor Ratschläge

'Die besten Produzenten haben ihr Bett neben dem Feld'

Joost Blanckaert Senior und Junior handeln als eine Brücke zwischen Kartoffelverpackern und Erzeugern, durch beide Parteien näher zusammenzubringen. Sie geben nicht nur Ratschläge über verschiedene Elemente in der Kette, wie Sortenvielfalt, Handel, Märkte und Transport - sondern auch über Kultivierung und Kultivierungs-bereiche. Senior und Junior haben bereits jahrelange Erfahrung in der Beratung und dem Handel. Die Mengen der Ulysse liegen bei zwischen 20.000 und
30.000 Tonnen Kartoffeln pro Jahr.

Neue Richtung
Das Unternehmen wurde in den 80er Jahren von Joost Blanckaert Senior gegründet. 1996 hat das Unternehmen eine neue Richtung eingeschlagen und richtet sich nun hauptsächlich auf den Kartoffelsektor. Senior ist ein Berater mit einem der größten Kartoffelverpackungs- unternehmen Belgien geworden, in dem sein Sohn Joost Blanckaert Junior bereits seit 13 Jahren im Ein- und Verkauf, Transportwesen und Produktion tätig war. Seit beinahe vier Jahren jetzt beide auch als Händler und Berater auf dem Markt energisch und Tochter Siska ist nun auch ins Geschäft einstiegen.


Joost Senior, Joost Junior und Siska.

Überall aktiv in Europa
Blanckaert Senior zeigt an, dass sie größtenteils im Kartoffelsektor aktiv sind. “Wir sind eine Brücke zwischen den zwei Parteien und müssen sicherstellen, dass wir sie beide sehr gut kennen, und dass sie zufrieden sind. Und natürlich müssen wir wissen, was unsere Kunden wollen. ”Kunden von Verpackern sind häufig im Einzelhandel, und jeder hat seine eigenen Anforderungen in verschiedenen Bereichen. Es ist gewöhnlich wie folgt: “Ein Kunde gibt uns einige Informationen über die Sorte Kartoffel, die er sucht (z. B.: mehlig, Chips, und so weiter), und wir finden dann das Exemplar, das genau zu ihm passt. Wir setzen dann unsere Suche nach einem Erzeuger fort, der diese Anforderungen anbauen wird. Sie müssen die richtige Einstellung haben, um den Kunden zu vergleichen. Wir finden auch die Kultivierungsländer zu den Wünschen. Wir finden die gewinnbringendsten Angebote sowohl für den Kunden als auch für den Erzeuger. Wir bevorzugen langfristige Beziehungen über einzelne Verträge. ” Kunden von Ulysse befinden sich überall in Europa. “Deutschland, Belgien, die Niederlande, Großbritannien, Irland und Frankreich sind die Länder, die am energischsten sind. ” Wie erkennen sie einen guten Bauern? “Die besten Produzenten haben ihre Betten im Feld. Außerdem arbeiten wir exklusiv mit beglaubigten Bauern. ”


Kenntnisse
Wie ist der Mehrwertaspekt ihres Geschäfts? “Die Kenntnisse des Marktes und die richtigen Leute zu haben, sind unser erster Vorteil. Wir haben auch exklusive Rechte, bestimmte Sorten in Europa wie z.B. TPC's Exquisa zu handeln. Die Bauern können Samen jener Varietäten nur von uns erwerben. Außerdem ist es für die Verpacker eine Gefahr, alles herzustellen. Sie arbeiten laut Vertrag für 60 bis 70 Prozent, und der Rest ist für den freien Markt. ”Die Konkurrenz besteht auch noch. “Besonders in Frankreich bieten viele Unternehmen dasselbe Konzept an. Deshalb denken wir: 'Sagen Sie, was Sie tun und tun Sie, was Sie sagen', und das ist der wichtigste Teil. Wenn Sie Ihren Kunden bestimmte Charakterzüge der Sorten anzeigen, müssen sie im Stande sein, diese Charakterzüge als Tatsachen blind zu akzeptieren”, gemäß Blanckaert Junior.

Aus jeder Transaktion einen Erfolg machen
Die Herren sehen Gelegenheiten für die Kultivierung von kleinen neuen Kartoffeln in bestimmten französischen Gebieten. “Desweiteren ist eine Zunahme im Bioanbau in Spanien zu bemerken. ” Junior und Senior sind hauptsächlich auf dem Frischmarkt aktiv und richten sich auch immer mehr auf die Industrie. “Wir prüfen zurzeit in Frankreich aktiv die Sorten für die Industrie. Neben den gewöhnlichen Sorten gibt es noch mehr Möglichkeiten für uns." Der Kartoffelmarkt bleibt schwierig. “Jedes Jahr ist anders und jede neue Jahreszeit bringt seine eigenen Überraschungen mit sich mit. Das Klima hat auch einen großen Einfluss auf unsere Tätigkeiten. Wir gehen wöchentlich den Wetterberichten für ganz Europa nach. Wir wollen jede Transaktion in eine Erfolggeschichte verwandeln, weil ein zufriedener Kunde und ein zufriedener Bauer unsere größte Befriedigung sind. ”
 
Für weitere Information:
Joost Blanckaert Junior
Mobile: +32 475 663 250
Email: junior@ulyssenv.be
 
Joost Blanckaert Senior
Mobile: +32 475 815 479
Email: senior@ulyssenv.be
 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet