Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

„FIPS“ – revolutionäre Planungssoftware für Bananen, Mangos und Avocados

Seit über 10 Jahren beschäftigt sich das österreichische Unternehmen „ActiveIT“ mit der Entwicklung von individuellen Softwarelösungen für lebensmittelverarbeitende Betriebe.

In der Branche ist das Unternehmen für sein ERP-System („traceNET“ und der effizienten Produktionssteuerung „traceNET-Production“ bekannt Im Fokus der Entwicklungen stehen Produzenten, Genossenschaften, Abpacker und Händler in der Obst- und Gemüsebranche.

„Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Kunden werden unsere Software-Lösungen sehr praxisnahe entwickelt und bieten auch deutlich mehr wie Standard-ERP-Lösungen. Das liegt daran, dass alle unsere Lösungen zu 100 % von uns entwickelt werden und nicht auf starren Systemen basieren. Wir liefern die „maßgeschneiderte“ Lösung für die Obst- und Gemüsebranche“, sagt Marko Klein, Geschäftsführer der „ActiveIT“.

Mit der neuesten Entwicklung „FIPS“ hat die „ActiveIT“ eine revolutionäre und extrem leistungsfähige neue Planungssoftware auf den Markt gebracht, welche speziell für zu reifende Früchte, wie z.B. Bananen, Mangos und Avocados konzipiert wurde. Selbstverständlich kann auch Obst, das keinem Reifeprozess unterliegt, mit „FIPS“ geplant werden.



„Vor drei Jahren haben wir auf Initiative von Robert Schwaiger, einem Branchenexperten, der seit 20 Jahren in der Obst- und Gemüsebranche aktiv ist und zuletzt als stv. Obst und Gemüse Einkaufsleiter der „SPAR Österreich“ tätig war, begonnen, eine Software-Lösung zu schaffen, welche den Beschaffungsprozess der Banane inklusive der Reifeplanung, wesentlich vereinfacht. Durch die Projektbegleitung und inzwischen voll aktive Mitarbeit durch Herrn Schwaiger in unserem Unternehmen haben wir einen Branchen-Profi im Team, der durch seine langjährige Erfahrung im LEH und in der Obst- und Gemüseproduktion die Herausforderungen in der Praxis bestens kennt. Dieser Vorteil fließt maßgeblich bei der Entwicklung von „FIPS“ ein“, so Klein stolz.

„Ich war selber am Aufbau einer Bananen-Reiferei beteiligt und habe 6 Jahre lang die gesamten Prozesse inklusive der Transport- und Reifeplanung verantwortet. Eine exakte und laufend aktualisierte Planung ist der Schlüssel zum Erfolg“, so Schwaiger. „Nur ist das leider im Tagesgeschäft nicht immer möglich, vor allem bei der Komplexität, die dahintersteckt“, so Schwaiger.

Nach vielen intensiven Gesprächen mit verschiedenen Bananen-Reifern und langjährigen Branchen-Experten haben wir nun eine bislang einzigartige Lösung geschaffen, alle relevanten Prozesse praktikabel abzubilden und systemunterstützt zu automatisieren.

„Ziel war es, den gesamten Mengenfluss von der langfristigen Bestellung im Ursprung bis hin zum POS systemunterstützt so zu gestalten, dass man jederzeit einen optimalen Überblick sämtlicher Prozesse hat, um auch noch rechtzeitig reagieren zu können“, so Schwaiger.

„FIPS“ schlägt Alarm, bevor ein Mengenproblem entsteht – natürlich unter Berücksichtigung sämtlicher relevanter Vorlaufzeiten und Prozesse – und das auf Basis der IST-Daten.
Das wirkt sich positiv auf den Service-Level aus, bringt Markenstabilität im LEH (vor allem bei im Ursprung verpackten/gelabelten Früchten) und verringert Kostenfaktoren wie Übermengen/Mindermengen enorm.

„Ein weiteres Problem ist, dass in den meisten Reifereien die Planung sehr personenabhängig erfolgt und meist an einer Person hängt. Wenn diese Person krankheitsbedingt ausfällt, ist das schwierig zu überbrücken - da spreche ich aus eigener Erfahrung“, so Schwaiger.

Aus diesem Grund wurde „FIPS“ so konzipiert, dass die gesamte Planung (langfristige Mengenplanung im Ursprung, Transportplanung, Reifeplanung) automatisch berechnet wird und mit nur wenigen Mausklicks abgeschlossen werden kann.

„Die Berechnungen übernimmt FIPS, unter Berücksichtigung aller Parameter. Das spart Geld, Zeit und Nerven“, so Schwaiger.

„Einen guten Reifer kann man nur schwer ersetzen. Mit Unterstützung von „FIPS“ hat der Reifer aber endlich wieder mehr Zeit für das Wesentliche – die Qualität seiner Früchte in den Kammern – und das freut auch die Kunden“, so Schwaiger weiter.

Unter Berücksichtigung historischer Wetter- und Mengendaten können Sie den Bedarf Ihrer Kunden planen. Regionale Feiertage, Werbungen usw. werden hier beachtet. Auch die aktuelle Wetterlage im Gebiet des Kunden ist ein wichtiger Aspekt und Hilfe für Ihre Reifer.
Auch die gesamte Reifezellen Belegung wird von FIPS optimiert und ist jederzeit in einer übersichtlichen Grafik verfügbar.

Das „Info Center“ bietet die Betrachtungs-Möglichkeit, diverser Ansichten und Auswertungen. Mit der „Mobil Applikation“ können alle wichtigen Informationen jederzeit auch auf dem Smartphone empfangen werden.

„Natürlich kann „FIPS“ via Schnittstelle auch mit dem bestehenden ERP-System kommunizieren. und ist auch sehr benutzerfreundlich, das war natürlich eine Grundvoraussetzung“, so Klein.

Für weitere Informationen:

Robert Schwaiger
activeIT Software & Consulting GmbH
Kalsdorfer Straße 30
A-8073 Feldkirchen/Graz
 
Mob: +43 664 524 9958
 
www.active-it.at
r.schwaiger@active-it.at



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet