EU-Staaten müssen 276 Millionen Euro Agrargelder zurückzahlen

18 EU-Staaten müssen insgesamt 276 Millionen Euro an den EU-Agrarhaushalt zurückzahlen. Die EU-Kommission hatte Unregelmässigkeiten bei der Vergabe von Agrarförderungen festgestellt.

Betroffen sind vorwiegend Irland mit 58 Millionen, die Niederlande mit 51 Millionen, Italien mit 47 Millionen sowie das Vereinigte Königreich mit 34 Millionen Euro. Hauptsächlich wurden Fehler bei der Förderung des Obst- und Gemüsebausektors festgestellt, wie aiz.info schreibt. Die Gelder müssen im Rahmen des Rechnungsabschluss-Verfahrens der Jahre 2008-2014 zurückbezahlt werden. Die EU-Kommission betonte, dass die Rückforderungen nur 0,5 Prozent der gesamten Agrarausgaben ausmachen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet