Heißes Wetter sorgt für Aufschwung

Italien: Leichte Verbesserung bei Aprikosen und Wassermelonen

Die Hitzewelle scheint die Situation auf dem Markt von Bologna verbessert zu haben, da die Preise für Sommerfrüchte leicht ansteigen. 

Aprikosen
Die heißen Temperaturen in den letzten Wochen haben zur plötzlichen Reifung von den Früchten geführt, was überschneidende Lieferungen verursacht hat. „Die Dingen werden wieder etwas besser, da der Konsum steigt und geringere Mengen vorhanden sind, besonders aus der Romagna Region“, erklärt Befer Fruit. 

Derzeit, liegen die Preise um 2-2,20 Euro/kg für Portici Aprikosen, 1,80-2,00 Euro/kg für Sun Gold in der Schale und 1-1,80 Euro/kg für Organge Ruby. Um die Reale Sorte steht es mit Preisen von 1,20.1,30 Euro je Kilo am schlechtesten. „Eigentlich schmeckt sie besser, aber die Früchte können nur in der letzten Minute geerntet werden, da sie länger brauchen um schön und orange zu werden, daher ist die Haltbarkeit kürzer.“


Befer Fruits Stand auf dem Großmarkt von Bologna, Caab.

Wassermelonen und Mini-Wassermelonen
„Letzte Woche gab es viele Erzeugnisse aus Apulien, Sizilien, Latina und Norditalien. Die Situation hat sich seitdem verbessert, da nur die Produkte aus Latina und Norditalien erhältlich sind und der Konsum ansteigt. Preise für größere Mengen liegen zwischen 35 und 40 Cent pro Kilo, während die Produzentenpreise sich zwischen 25 und 30 Cent pro Kilo bewegen, das ist nicht allzu schlecht“, erklärt Wainer Marzola, Sales Manager bei Spreafico. 



Caab - Centro Agro Alimentare in Bologna.

Auch um die Mini-Wassermelonen steht es gut. „Wir sehen nicht viele von ihnen, da die meisten für Einzelhändler und das Ausland bestimmt sind. Die Preise liegen zwischen 80-90 Cent pro Kilo, was ziemlich hoch ist.“

Pfirsiche 
Die Dinge sind dagegen nicht ganz so gut, was Pfirsiche betrifft. „Es gibt große Mengen an Erzeugnissen aus Süditalien. Die Exportpreise sind niedrig, ebenso wie die heimischen Preise. Nektarinen der Klasse A werden für 60-70 Cent das Kilo verkauft und AAA Klassen liegen bei 80-90 Cent. Zusätzlich gibt es viele gebrochenen Früchte, besonders was Big Top betrifft.“


Paraguayos Pfirsiche aus Spanien.

Donut Pfirsiche schlagen sich besser da „Spanien den Markt bestimmt und die Hitzewelle die Produktion praktisch abbrennt. Die Preise liegen zwischen 1,15-1,20 Euro je Kilo für AAA Klassen mit Höchstwerten von 1,30-1,40 Euro.“


Text and translation by FreshPlaza. All right reserved.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet