Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Jorge López, Mitbegründer von Germinarte:

"Nach dem spanischen Markt wollen wir auch den Exportmarkt mit Mikrogemüse beliefern"

Seit 15 Jahren ist Germinarte im Bereich der essbaren Blumen und Sprossen tätig und hat sich als wichtiger Lieferant für das nationale Gastgewerbe etabliert. "Ich habe zum ersten Mal mit essbaren Blumen und Sprossen gearbeitet, als ich als Küchenchef in einem 5-Sterne-Hotel in Benidorm angestellt war. Damals kaufte das Restaurant die Produkte von niederländischen und französischen Unternehmen, weil es in Spanien nur sehr wenige Produzenten gab, und mein Bruder und ich beschlossen, in diesen Sektor einzusteigen."

"Wir begannen mit dem Anbau und der Durchführung von Versuchen im Garten der Familie, wo meine Großeltern die Orangenbäume zu einer Zeit gefällt hatten, als die Orangen keine guten Ergebnisse brachten, und nach vielen Versuchen gelang es uns, ein Qualitätsprodukt zu erzeugen, das wir bereits nach wenigen Wochen an alle Sternerestaurants in Valencia lieferten."

"Nachdem unsere essbaren Blumen und Sprossen in der Provinz so gut ankamen, konnten wir schnell auch die besten Restaurants in Alicante beliefern, und später belieferten wir große Küchenchefs und Sternerestaurants in anderen spanischen Großstädten", sagt Jorge.

"Der eigentliche Aufschwung von Germinarte kam jedoch, als wir nach drei Jahren mit Makro zusammenarbeiteten, die unsere Produkte in ihr Sortiment aufnahmen. Das brachte große Veränderungen mit sich. Wir brauchten neue Einrichtungen und mussten unsere Produktion erhöhen, aber wir taten das, um einen großen Einzelhändler beliefern zu können, mit dem wir nun schon seit zwölf Jahren in Spanien zusammenarbeiten. Jetzt möchten wir mit unseren lebenden Sprossen das Gleiche im übrigen Europa tun."

Neues Format für alle Arten von Restaurants
Germinarte verfügt über eine sehr umfangreiche Produktpalette, die neben den essbaren Blüten und Sprossen, mit denen das Unternehmen begonnen hat, auch Microgreens, Algen und seit eineinhalb Jahren auch mehr als 100 Gewürze umfasst. "Eines unserer meistverkauften Produkte ist das Saisonblumen-Mezclum sowie das Mikromezclum, das essbare Blüten mit Sprossen kombiniert. Beide sind gebrauchsfertig und werden in sehr praktischen Formaten verkauft", sagt Jorge. "Wir haben in Europa ein großes Interesse an unseren Blumen und Sprossen festgestellt. Wir haben sogar einige Versuche für den Export nach Frankreich und Großbritannien durchgeführt, aber das Problem beim Export ist, dass essbare Blumen und Sprossen sehr empfindlich und nur ungefähr zehn Tage haltbar sind."

"Deshalb haben wir, um die Haltbarkeit zu verlängern und unsere Exporte weiter voranzutreiben, eine Reihe von lebenden Sprossen auf den Markt gebracht, die einen Monat lang in perfektem Zustand bleiben können."

"Wir vermarkten sie bereits in Packungen mit vier Schalen, einer angemessenen Menge, die so konzipiert ist, dass sie sowohl von großen als auch von kleinen Restaurants verwendet werden kann. Auf der letzten Fruit Logistica, auf der wir sie vorgestellt haben, sind sie auf großes Interesse gestoßen."

Weitere Informationen:
Germinarte
Avda. Igualdad 22
4600 Alzira, Valencia (Spanien)
Tel.: +34 961 044 958
[email protected]
www.germinarte.es

Erscheinungsdatum: