Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Hohe Nachfrage nach tunesischen Datteln vor dem Ramadan

Mit dem bevorstehenden Ramadan (dem 9. Monat des islamischen Mondkalenders, der in diesem Jahr um den 22. März herum beginnt) steigt die Nachfrage nach Datteln in muslimischen Ländern und in Ländern mit einer großen muslimischen Gemeinschaft deutlich an. "Alle Dattel-Exporteure bereiten sich auf diese Zeit des Jahres vor", sagt Mohamed Akermi, Geschäftsführer des tunesischen Exporteurs TuniLeaf.

Der Vorgang des Unternehmens spiegelt die Marktsituation wider. "Wir produzieren mehrere Dattel-Sorten, die mehr oder weniger feucht sind. Die feuchtesten werden in die Nachbarländer exportiert, vor allem nach Marokko und Frankreich, die weniger feuchten in andere Länder", erklärt Akermi.

Die beliebteste tunesische Dattel-Sorte bleibt Deglet Nour: "Diese Sorte ist wegen ihres saftigen Aussehens und ihres süßen Geschmacks sehr beliebt. Der größte Teil unserer Deglet Nour wird nach Marokko exportiert, das sind 33.000 Tonnen pro Jahr."

An zweiter Stelle der Bestimmungsländer des Unternehmens stehen die Länder Malaysia und Indonesien: "In diese Länder liefern wir halbtrockene Standardsorten, die lange Reisen überstehen können."

Der Rest der Produktion von TuniLeaf wird in die Niederlande, nach Deutschland, Belgien, Italien, Senegal und Nigeria exportiert. "Wir versuchen, den indischen Markt zu erreichen, da es dort eine große muslimische Gemeinschaft gibt und die Nachfrage nach Datteln während des Ramadan ansteigt."

Während sich die Nachfrage nach tunesischen Datteln durch ihren wettbewerbsfähigen Preis erklärt, sind die Transportkosten für die Exporteure zu einer Belastung geworden: "Die Kosten für den Transport eines Containers von Tunesien nach Frankreich sind zum Beispiel von 2.000 Euro vor Covid auf 3.500 Euro angestiegen, von Tunesien nach Jakarta von 3.700 Euro auf 5.500 Euro und von Tunesien in die Niederlande von 5.400 Euro auf 7.000 Euro."

"Dennoch werden die tunesischen Datteln dank ihrer Qualität und der konstanten Produktion auf dem internationalen Markt wettbewerbsfähig bleiben", schließt Akermi ab.

Weitere Informationen
Herr Akermi Mohamed
TuniLeaf
Tel: +21654559332
E-Mail: m.akermi@tunileaf.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet