LKÖ KW 43:

'Ausgeglichener Kartoffel- und Zwiebelmarkt'

Stabile Verhältnisse prägen derzeit den österreichischen Speisekartoffelmarkt. Die Ernte ist in Ostösterreich, bis auf Ausnahmen, eingebracht und die Anlieferungen an die Händler sind entsprechend überschaubar. Auch die überdurchschnittlich hohen Aussortierungen durch Drahtwurmbefall sind leider weiter an der Tagesordnung. In Westösterreich hält sich der Drahtwurmbefall zwar einigermaßen in Grenzen. Hier hat man laut LKÖ jedoch mit widrigen Witterungsbedingungen zu kämpfen. Das Befahren vieler Felder ist aufgrund der nassen Bodenverhältnisse weiterhin nicht möglich.

Auf der Nachfrageseite gibt es kaum Änderungen zu den Vorwochen. Der Inlandsabsatz gestaltet sich saisonüblich ruhig und unspektakulär. Exporte können weiterhin in nennenswerten Umfang getätigt werden. Bei den Erzeugerpreisen gab es gegenüber der Vorwoche keine Änderung. In Niederösterreich werden für Speisekartoffeln meist 30,- Euro/100kg bezahlt. Für Partien mit hohen Absortierungen liegen die Preise etwas darunter. Aus Oberösterreich wurden ebenfalls unveränderte Preise von bis zu 30,- Euro/100 kg gemeldet.

Ausgeglichener Zwiebelmarkt
Der österreichische Zwiebelmarkt zeigt sich in stabiler Verfassung. Dabei trifft ein gut ausreichendes Angebot auf eine zufriedenstellende Absatzsituation. Vor allem die Exporte laufen durchaus erfreulich. Der Inlandsabsatz zeigt sich saisonüblich ruhig aber stetig. Das Preisniveau der Vorwoche wurde im Großen und Ganzen fortgeschrieben. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Größe und Qualität weiterhin meist 30,- bis 35,- Euro/100kg bezahlt.

Karotteneinlagerung temperaturbedingt eingeschränkt
Fortgesetzt stabil präsentiert sich der niederösterreichische Karottenmarkt. Erntearbeiten für die Einlagerung werden angesichts der anhaltend hohen Tagestemperaturen weiterhin recht eingeschränkt getätigt. An der ausgeglichenen Marktsituation hat sich nichts geändert. Angebot und Inlandsnachfrage passen weiterhin gut zusammen. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche. Die Erzeugerpreise für Karotten liegen im 5-kg-Sack, ab Rampe je Qualität unverändert meist bei 50,- bis 55,- Euro/100kg.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet