Walnussproduktion in Portugal wird dieses Jahr voraussichtlich höher ausfallen

Die portugiesische Walnusssaison ist derzeit in vollem Gange. So Sebastião Lorena, Leiter des Bereichs Vertrieb und Marketing: "Unsere Walnusssaison beginnt normalerweise Ende September mit der Ernte der frühen Sorten und kann bis April dauern, was das Ende der Verkaufssaison bedeutet. Wir befinden uns derzeit in der Mitte der Ernte und laufen auf Hochtouren. Dieses Jahr erwarten wir kleinere Größen und eine gute Qualität. In Portugal hat man viel in Walnüsse und Mandeln investiert, die nunmehr ihre produktiven Jahre erreichen. Infolgedessen wird die Produktion in Portugal in diesem Jahr voraussichtlich höher ausfallen, eine Tendenz, die sich in den nächsten Jahren fortsetzen wird."

Lorena ist davon überzeugt, dass die portugiesischen Walnüsse auf dem europäischen Markt weiterhin gut abschneiden werden. "Portugals wichtigste Exportmärkte sind europäische Länder wie Spanien, Italien, Deutschland und die Schweiz. Aufgrund unserer Nähe, der Lieferzeiten, der Nachhaltigkeitspraktiken und der guten Qualität können wir uns von anderen Ländern mit der gleichen Erntezeit abheben und eine erste Wahl für den europäischen Markt sein."

Wenn die Inflation die Verbraucher trifft, sinkt die Nachfrage nach Walnüssen. Lorena geht jedoch davon aus, dass sie diese Herausforderung letztendlich meistern können: "Die Unsicherheit und die Spekulationen auf dem Markt waren eine Herausforderung für die Walnussexporteure, ebenso wie der inflationsbedingte Absatzrückgang. Hinzu kommen die Energiekrise und die aggressiven Preise, die andere Länder wie die USA und China praktizieren. Mit qualitativ hochwertigen Produkten und einer guten Beziehung zu unseren Kunden, die auf Vertrauen und Effizienz beruht, erwarten wir, dass wir diese schwierigen Zeiten überwinden und unseren Platz auf dem Markt finden werden."

Wie geht es mit den portugiesischen Walnüssen weiter? Die Ferienzeit wird für den Erfolg der Saison von großer Bedeutung sein: "Aufgrund der Unsicherheit des Marktes ist es schwierig vorherzusagen, was in naher Zukunft passieren wird. Wir gehen jedoch davon aus, dass die nächsten drei Monate mit dem Beginn der Weihnachtssaison den Verkauf und Verbrauch von Nüssen mit Schale steigern werden", fasst Lorena zusammen.

Für mehr Informationen:
Sebastião Lorena
Nogam
Tel: + 351 266 096 401
Mobile: + 351 917 335 453
Email: Sebastiao.lorena@nogam.pt
www.nogam.pt 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet