Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Klaus Schilling GmbH & Bio-Großhandel Hannover:

"Die Jugend ernährt sich zunehmend mit Bio-Obst und -Gemüse"

Bio und regional war gerade zu Pandemiezeiten besonders beliebt beim Verbraucher. Von diesem Aufschwung habe der Bio-Fachhandel eindeutig profitieren können. Die gewaltig gestiegenen Beschaffungskosten und damit einhergehenden Preissteigerungen gepaart mit dem Wegfall des 'Corona-Bonus' wirken sich allerdings bemerkbar auf die Bio-Szene aus, so die Klaus Schilling GmbH am Großmarkt Hannover.

Gemeinsam mit seinen Töchtern und seinem Schwiegersohn gründete Reinsch vor zwei Jahren den Bio-Großhandel Hannover, eine Anlaufstelle für Bio-Obst und -Gemüse im breitesten Sinne. Beheimatet ist das junge Unternehmen am Nachbarstand neben dem elterlichen Betrieb Klaus Schilling GmbH am örtlichen Großmarkt. "Die ersten zwei Geschäftsjahre sind besonders gut gewesen, was eindeutig auf die erhöhte Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln zurückzuführen ist. Mittlerweile hat sich der Absatz wieder etwas eingependelt, dennoch ist der Bedarf immer noch erfreulich", schildert Reinsch.


Monique Geißler und T. Reinsch

Kernobst löst Beerenfrüchte ab
"Die Jugend ernährt sich zunehmend mit Bio-Obst und -Gemüse, was uns wiederum in die Karten spielt. Diese erfreuliche Tendenz beobachten wir querbeet, sprich über das ganze Sortiment hinweg. Im Sommer findet das überwiegend regionale Naschobst, etwa Beerenfrüchte aller Art, besonders guten Anklang. Einheimische Birnen sowie Äpfel, überwiegend aus dem Alten Land, und Zwetschgen rücken jetzt im Herbst in den Vordergrund", so Reinsch, der seine Birnen aktuell überwiegend aus Italien, den Niederlanden sowie Spanien bezieht.

Auch die Händlerfamilie Reinsch-Schreiber sieht sich mit den aktuellen Kosten- und Preissteigerungen konfrontiert, fährt Reinsch fort. "Die weiterhin steigenden Transportkosten machen uns zunehmend zu schaffen. Insgesamt sind die Beschaffungskosten um 20 Prozent angestiegen." Die damit einhergehenden Preisaufschläge wirken sich wiederum auf das Einkaufsverhalten des Verbrauchers aus. "Luxusartikel wie Spargel und Heidelbeeren etwa, waren in diesem Jahr weniger gefragt als Erdbeeren. Die steigende Inflation spiegelt sich ebenfalls in der Bio-Szene wider, obwohl die Lage bisher noch nicht besorgniserregend ist."

Im Gegensatz zu vielen anderen Großhändlern in der Obst- und Gemüsebranche ist die Nachfolge des Familienunternehmens bereits gesichert. Doch in den kommenden Jahren wird sich Reinsch weiterhin um den Vertrieb konventioneller Ware kümmern, während die jüngere Generation den Bio-Großhandel verantwortet. "In der Hinsicht sind wir natürlich in einer glücklichen Lage, denn mit der Nachfolgelösung sind wir für die Zukunft bestens gerüstet. Dementsprechend schauen wir zuversichtlich nach vorne."

Weitere Informationen:
Mario & Jacqueline Schreiber
Bio Großhandel Hannover
Am Tönniesberg 16/18
30453 Hannover (Großmarkt Stand 8)
Mob: +49 172 / 771 099 3
Fax: +49 511 / 468 430
info@bio-grosshandel-hannover.de  
www.bio-grosshandel-hannover.de    

Klaus Schilling GmbH
Großmarkt Hannover
Tel.:      0511 46 84 86
Mobil:  0172 542 22 14
Fax:      0511 46 84 30
E-Mail: schilling.obst@t-online.de 
https://www.schillingundobst.de


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet