Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Raymond van Ojen von Xenia Europa:

"Deutschland größter Markt, Italien und Frankreich größte Zuwächse beim Absatz von Xenia-Birnen"

Traditionell beginnt die Ernte der Xenia-Birnen in der zweiten Septemberwoche. Auch in diesem Jahr wurde in den Niederlanden eine Fläche von 25 Hektar mit der Clubsorte bepflanzt. "Unser Ziel ist es, das Angebot an niederländischen Xenia-Birnen jährlich um 1,5 Millionen Kilo zu erhöhen. Wir haben das Glück, dass es eine Warteliste von Erzeugern gibt, die gerne Xenia anpflanzen möchten. Die Erweiterung wird derzeit hauptsächlich von den bestehenden Xenia-Produzenten durchgeführt. Insgesamt erwarten wir in diesem Jahr eine Ernte von 12 Millionen Kilo, das ist etwas mehr als 2021", sagt Raymond van Ojen von Xenia Europe über die neue Saison.

Hohe Qualität erwartet  
"Der Fruchtansatz der Xenia-Birnen ist gut verlaufen. Wir erwarten eine 95%ige Ernte mit einem 90%igen Anteil der 70+ Qualität. Das scheint aus verkaufstechnischer Sicht günstig zu sein, denn durch das warme Wetter in Europa wird der Druck auf die kleineren Größen steigen", erwartet Raymond.  Ihm zufolge ist die Qualität der Haut in diesem Jahr auch gut. "Letztes Jahr hatten wir aufgrund des kalten Frühjahrs mehr braune Birnen. Dieses Jahr haben wir dieses Problem nicht. Mit einem Brix von 12/13 liegt auch der Zuckergehalt auf einem guten Niveau. Die Birnen hatten keine Wasserknappheit und sind dank der Düngung gut gewachsen."

Die saisonalen Preise, mit denen Xenia arbeitet, wurden bereits veröffentlicht. "Aufgrund der höheren Energiepreise haben wir eine leichte Preiserhöhung durchgesetzt", sagt der Verkäufer. "Deutschland wird auch in diesem Jahr unser Hauptmarkt sein, aber in den letzten Jahren haben wir uns in Italien und Frankreich einen schönen Absatzmarkt geschaffen. Wir sind sehr zufrieden damit, wie sich diese Märkte zu unseren größten Gewinnern entwickelt haben. Auch in diesem Jahr werden wir wieder mit einem Stand auf der Fruit Attraction vertreten sein, um auf die Xenia-Birne in den südeuropäischen Ländern aufmerksam zu machen. Angesichts der Hitze in Spanien und anderen Ländern erwarte ich, dass die Nachfrage nach großen Birnen auch dort hoch sein wird."

Biologische Xenia und Conference
Die Ernte von Xenia-Birnen aus biologischem Anbau ist dieses Jahr kleiner als letztes Jahr. "Damals hatten wir 800 Tonnen Bio-Xenia-Birnen, dieses Jahr werden es etwa 500 Tonnen sein. Das ist schade, denn es gibt definitiv einen wachsenden Markt für Bio-Xenia-Birnen", bemerkt Raymond. "Glücklicherweise haben wir seit letztem Jahr auch Bio-Conferencebirnen im Angebot. Der Verkauf hat diese Woche begonnen. Da der Verkauf von Xenia-Birnen Mitte Oktober langsam beginnt, haben wir damit eine schöne Ergänzung in der (Vor-)Saison, um die Nachfrage unserer Kunden zu befriedigen!"

Für weitere Informationen:
Raymond van Ojen
Xenia Europa bv
Kantsingel 16
5349 AJ Oss - Niederlande
+31 (0)6 23 177 152
raymond@xenia-eu.eu     
https://www.xenia-birne.de/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet