Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kernobst-Vermarkter schlagen Alarm:

Apfelkonsum in der Schweiz nimmt zusehends ab

Der Apfelkonsum in der Schweiz nimmt ab. Dies stellt unter anderem Benno Neff, Geschäftsführer der Tobi Seeobst AG, fest. Offizielle Zahlen gäbe es nicht, eine Umfrage des deutschen Agrarmarktinstituts habe jedoch belegt, dass es einen europaweiten Konsumrückgang von etwa 1,5 Prozent pro Jahr gäbe. Dies entspräche etwa 150’000 Tonnen, berichtet 20min.

Stefan Anderes vom Thurgauer Obstverband weist unter anderem auf die stetig wachsende Konkurrenzsituation. "Früher war eine Mango im Regal eine Rarität, heute ist sie ständig verfügbar", so Anderes. Und: "Wenn es heiss ist, sind eher Wassermelonen oder Nektarinen gefragt"

Weitere Informationen:
www.deine-obstbauern.ch
www.tobi-fruechte.ch


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet