Enza Zaden Deutschland sagt Tomatenvirus dem Kampf an:

"Gemeinsam können wir die Ausbreitung des ToBRFV stoppen"

Durch das Tomato Brown Rugose Fruit Virus (ToBRFV), auch „Jordan-Virus“ genannt, ist es in der Tomatenproduktion zu verheerenden Krankheitsausbrüchen gekommen. Es handelt sich um ein erst seit einiger Zeit auftretendes und sich schnell ausbreitendes RNA-Pflanzenvirus (Phytovirus), das weltweit die Tomatenproduktion bedroht. Innerhalb weniger Jahre nach seiner Entdeckung in Israel hat sich das Virus in mindestens 35 Ländern und auf vier Kontinenten ausgebreitet.

Die Infektion führt zu erheblichen Ertrags- und Qualitätseinbußen bei den Früchten. Bei einem Befall sind die Erzeugerbetriebe häufig gezwungen, die gesamte Kultur zu vernichten. "Zurzeit gibt es keine Behandlungsmöglichkeiten, die gegen einen Befall mit dem ToBRFV wirken. Ein Großteil unserer Forschungsarbeit gilt jedoch der Suche nach Lösungen, um präventiv die Verbreitung des ToBRFV aufzuhalten. Durch die Kombination hochresistenter (HR) Sorten und Hygienemaßnahmen lasse sich das Einschleppen und die Ausbreitung des ToBRFV verhindern", so die Enza Zaden GmbH. 

Hier gelangen Sie zum Animationsfilm.

Weitere Informationen:
www.enzazaden.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet