Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Michael Bong, Geschäftsführer des Bergerhofs/Bong-Tomaten, zur Erdbeersaison:

"In der kommenden Woche könnte es zu einem Überangebot kommen"

Mit der Spargelernte hat der Betrieb von Michael Bong aus Bergheim-Rheidt-Hüchelhoven in der KW 14 begonnen. "Die Erntemengen steigen von Woche zu Woche", teilt Bong uns mit. Der erfahrene Landwirt baut zudem Erdbeeren, Paprika, Rhabarber und Tomaten an, die er auch von seinem Hof aus direkt vermarktet sowie an regionale Supermarktketten verkauft. 

Rechts: Michael und Birgit Bong

Erdbeerpreise auf sehr niedrigem Niveau
Die Erdbeeren, die zum Teil im Treibhaus angebaut werden, waren in der Woche vor Ostern recht teuer, da auch wenig Angebot auf dem Markt vorhanden war. Aktuell seien die Preise aber auf einem recht niedrigen Niveau. "Das liegt aber auch schlichtweg daran, dass eine große Lebensmitteleinzelhandelskette vor kurzem eine bundesweite Werbeaktion mit spanischen Erdbeeren gestartet hat. Da diese Ware für einen noch niedrigeren Preis angeboten wird, bleiben die deutsche, holländische und belgische Ware liegen. In der kommenden Woche könnte es daher zu einem Überangebot kommen", sagt Bong. 

"Die Qualität des Spargels und der Erdbeeren ist gut." Zur Erntemenge könnten noch keine konkreten Aussagen getroffen werden, da noch abzuwarten sei, wie sich der milde Winter auf diese auswirken. "Die schöne Witterung wird sich sicherlich gut auf die Erntemenge auswirken. Ob am Ende der Saison aber noch genug Spargel vorhanden sein wird, wird sich zeigen. Das Wetter ist aktuell beinahe schon fast zu gut für die Erdbeeren."

Ruhiges Ostergeschäft
Im Vergleich zu den Spargelsaisons in den letzten zwei Jahren, sei die Nachfrage in diesem Jahr eher verhalten. "2020 und 2021 hatten wir große Zuläufe, weil die Gastronomie geschlossen war und noch viel Zuhause gekocht wurde", weiß Bong. Zum Start der Saison waren die Preise noch recht hoch, wobei sie aktuell wieder gesunken seien.  

Die immens gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise hätten einerseits die Preise angehoben. Andererseits sei die Nachfrage nach Frühspargel sehr begrenzt. "Der Spargel ist nicht teurer geworden. Im Gegenteil: Die Preise lagen vor zwei Wochen noch bei 17,00 EUR/kg, während sie mittlerweile bei 12,00 EUR/kg liegen." Davon abgesehen sei auch das Ostergeschäft verglichen mit den Vorjahren zwar auch ruhiger, aber dennoch zufriedenstellend gewesen. Den Spargel verkauft Bongs Betrieb lose in 5kg-Mehrwegsteigen an den Lebensmitteleinzelhandel in der Region. "Noch mehr Verpackung brauchen wir wirklich nicht. Spargel kann man immerhin auch gut lose verkaufen."

"Wir sind gut versorgt mit deutschem Spargel. Und obwohl die Verbraucher nach regionale Ware fragen, teilweise auch mit Bio-Qualität, greifen sie oftmals eher auf die günstigere Ware aus dem Ausland zu. Dadurch bleibt die Rentabilität auf der Strecke", stellt Bong fest. Gleichzeitig möchte er festhalten, dass diese Einkaufsmentalität natürlich nicht auf alle Kunden zuträfe. "Viele müssen verständlicherweise auch schauen, dass sie die Preise auch  bezahlen können."

Bilder: Bergerhof/Familie Bong

Weitere Informationen:
Michael Bong
Bergerhof/Bong-Tomaten
50129 Bergheim-Rheidt-Hüchelhoven
Tel.: 02183 413475
Fax: 02183 413 476
bongtomaten@t-online.de 
https://www.bong-tomaten.eu/ 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet