Preis für Yunnan-Ingwer "halbiert"

Kaufpreis von chinesischem Ingwer um 90% gefallen

Der Preis für chinesischen Ingwer ist letztes Jahr in die Höhe geschossen. Der Verkaufspreis erreichte 35 Yuan, was 4,86 ​​€/kg entspricht. Und das in einem Jahr mit üppigen Ernten. In diesem Jahr wurde der Preis für Yunnan-Ingwer "halbiert", sobald der Ingwer auf den Markt kam. Der Preis ist auf den tiefsten Stand seit fast 10 Jahren gefallen. Wie konnte das passieren? Während der Einkaufspreis und der Großhandelspreis einbrachen, blieb der Einzelhandelspreis auf dem Kunming-Markt mehr oder weniger konstant.

Ein Ingwerzüchter in Yunnan erklärte, dass der Kaufpreis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum plötzlich um nahezu 90% gefallen sei. Auch der Großhandelspreis des Ingwers der letzten Ernte aus den Lagerhäusern in Kunming ist deutlich gesunken.

Der Großhandelspreis ist extrem niedrig, aber wie wirkte sich dies auf den Einzelhandelspreis in Kunmings Märkten aus? Die Ingwerpreise in Supermärkten sollten niedriger als auf den Erzeugermärkten sein, insbesondere bei großen Einzelhandelsketten. Das Fehlen von Zwischenhändlern spart laut einem Supermarktmitarbeiter Kosten, aber auch andere Aspekte spielen eine wichtige Rolle. Supermärkte verfügen im Allgemeinen über ein stabiles und ausreichendes Angebot, um die Marktnachfrage zu decken. Daher steigen ihre Preise nicht plötzlich.

Erzeuger: Niedrige Preise reduzieren die Verkaufsbereitschaft
Branchenexperten geben an, dass der rapide Rückgang des Großhandelspreises für Ingwer auf niedrige Einkaufspreise und eine geringe Nachfrage zurückzuführen ist. Nur wenige Großhändler sind bereit, Anbaugebiete zu besuchen und kaufen nur kleine Mengen ab. Erzeuger halten den Einkaufspreis für Ingwer für zu niedrig. Sie müssen die entstehenden Kosten berücksichtigen und sind nicht bereit zu verkaufen, wenn der Preis zu niedrig ist. Einige ziehen sogar in Erwägung, den Ingwer im Boden zu belassen, bis sich der Markt erholt.

Händler: Wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt, sinkt der Preis
Der Ingwerpreis ist niedriger als in den Vorjahren, da in vielen Produktionsgebieten die Niederschläge perfekt für das Gedeihen des Ingwers waren. Darüber hinaus war der Ertrag im letzten Jahr enorm und die Marktbedingungen sehr günstig, so dass die Zahl der Erzeuger, die sich für den Anbau von Ingwer interessierten, wuchs.

Ein Händler fügte hinzu, dass das Angebot auf dem Markt die Nachfrage übersteigt, da ein Erzeuger nach dem anderen begonnen hat, den Markt aus verschiedenen Anbaugebieten in Yunnan zu beliefern. Und wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt, sinkt natürlich der Preis. Außerdem ist in diesem Jahr das Ingwer-Exportvolumen eher gering. Viele Stammkunden aus Übersee haben ihre Bestellungen storniert. Das drückt den Ingwerpreis weiter nach unten.

Quelle: Kaiping News Client


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet