Weniger Export von niederländischem Gewächshausgemüse an weit entfernte Märkte

Die niederländischen Tomaten, Paprika und Gurken bleiben näher an der Heimat. Wilco van den Berg von GroentenFruit Huis zeigt dies anhand von Zahlen des KCB.

Im Jahr 2021 wurden 99%  des gesamten Tomatenexports in Europa bis Mitte Oktober verkauft. Bei Gurken sind es fast 100%, während Europa bei Paprika mit 98% ebenfalls einen hohen Stellenwert hat.

Aufgrund des starken Rückgangs der niederländischen Paprikaexporte in die Vereinigten Staaten (weniger Flüge/höhere Transportkosten) wurden in diesem Jahr 2% der Gesamtexporte außerhalb Europas verkauft. Im Jahr 2019 waren es noch 9%.

Im Jahr 2020 haben sich die Exporte beispielsweise in die Vereinigten Staaten bereits halbiert, wie frühere KCB-Zahlen zeigten. Die Verkäufe nach Japan blieben 2021 im Vergleich zu 2020 unverändert, so dass Japan (auf Platz 16) der erste Absatzmarkt für niederländischen Paprika außerhalb Europas ist.

Quelle: LinkedIn


Erscheinungsdatum:
© /



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet