Sascha Wietbrauk, Tenrit Foodtec Maschinenbau GmbH

Der Innovationspreisträger präsentiert seine Maschine auf der expoSE und expoDirekt

Die weltweit vertretene Tenrit Foodtec Maschinenbau GmbH hat dieses Jahr den Innovationspreis vom Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE) erhalten. Sascha Wietbrauk sprach mit uns unter anderem über die Maschine mit der Tenrit den Preis gewann und die auf der diesjährigen expoSE und expoDirekt gezeigt wird.


Vertriebsleiter Sascha Wietbrauk (links) und Geschäftsführer Carl Philipp Tenge-Rietberg  

Preisgekröntes, einzigartiges Baukastenmodell
"Wir sind Spezialisten in der Spargelverarbeitung, vor allem wenn es um das Schälen, Schneiden und Verpacken geht. In der letzten Saison haben wir unser neuestes Modell der Spargelschälmaschinen herausgebracht. Dabei bieten wir ein Baukastensystem an, bei dem die Maschine den individuellen Wünschen unserer Kunden angepasst werden kann", sagt Sascha Wietbrauk.

"Das System ist um das Modell Tenrit Solo A Green erweitert worden. Die Besonderheit hierbei liegt darin, dass sowohl weißer als auch grüner Spargel geschält werden kann. Bislang gab es auf dem Markt keine Maschine, die beide Sorten schälen konnte. Die Maschine lässt sich einfach per Knopfdruck umstellen. Auch wenn die Anbaufläche für grünen Spargel noch deutlich geringer ist, als die des weißen Spargels, so gewinnt er doch zunehmend an großen Stellenwert. Wie unsere Kunden, so sind auch wir diesem Trend gefolgt."


Tenrit Solo A Green

Ausverkaufte Maschinen
"Gerade in der Direktvermarktung liegt die Stärke des Unternehmens und unserer Schälmaschinen", so Wietbrauk. Dieser Bereich umfasst die Landwirte, Obst- und Gemüsehändler und den Lebensmittel-Einzelhandel. "Trotz Corona waren unsere Maschinen dieses, als auch letztes Jahr ausverkauft. Vor allem im ersten Coronajahr war auf dem Markt eine Unsicherheit zu spüren. Rückwirkend betrachtet sind vor allem die Direktvermarkter gut durch die Corona-Krise gekommen. Darauf aufbauend sind wir in der Planung und Produktion für die kommende Saison."

Grünspargel, Direktvermarktung und Convenience-Ware im Trend
Wietbrauk teilte uns ferner mit, dass Tenrit auch ein zunehmendes Interesse am Anbau und dem Vertrieb von Grünspargel in der Branche sieht. Wietbrauk: "Selbst Landwirte oder Händler, die früher normalerweise keinen Spargel angeboten haben, zählen Grünspargel mittlerweile zu ihrem Sortiment. Gerade für die junge, nachwachsende Generation ist der grüne Spargel besonders interessant, da man diesen flexibler einsetzen kann als den Bleichspargel, beispielsweise auf dem Grill, im Salat, etc." Aber auch verzehrfertige Ware werde zunehmend beliebter. Sowohl die Nachfrage im Convenience- als auch im verarbeiteten Frischebereich sei stark angestiegen. "Unsere Schälmaschinen sind nun in immer mehr Supermärkten in ganz Deutschland vorzufinden."



Gute Vorbereitung auf längere Lieferzeiten
Von steigenden Frachtkosten ist Tenrit nicht betroffen, da das Material aus dem lokalen Umfeld stammt. Allerdings wären die Materialkosten nun deutlicher zu spüren. "Gerade beim Edelstahl, den wir zur Verarbeitung bzw. Produktion benötigen, hat sich der Preis zwischenzeitlich verdoppelt. Doch hatten wir uns bereits rechtzeitig eingedeckt. Wir produzieren hauptsächlich in Deutschland."

Das Hauptgeschäft von Tenrit liegt in der Spargel- und Gemüseverarbeitung in Deutschland. Tenrit ist ebenfalls stark im Ausland vertreten, jedoch mit geringerem Absatz im Vergleich zu ihrer Präsenz in der DACH-Region. "Die Lieferzeiten für die verbauten Materialien und Komponenten werden länger. Mit kritischen Bauteilen haben wir uns allerdings rechtzeitig versorgt. Wir sind gut gewappnet, da wir vernünftig, sauber und mit deutlich mehr Puffer planen. Da wir stark im Saisongeschäft sind, orientieren wir uns entsprechend an den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden in der Saison. Außerhalb der Saison konzentrieren wir uns auf die Produktion und die Planung für die kommende", sagt Wietbrauk.

Hinsichtlich der expoSE/expoDirekt freuen sich Wietbrauk und seine Kollegen vor allem darauf mit den Kunden wieder persönlich in Kontakt treten und viele Gespräche mit ihnen und Marktbegleitern führen zu können. "Es ist uns vor allem wichtig zu zeigen, dass wir mit der Zeit und mit den Trends gehen. Dieses wird durch den Innovationspreis, den wir dieses Jahr erhalten haben unterstrichen, worauf wir besonders stolz sind."

QR Code mit link zum Video: Grünspargelschälmaschine TENRIT SOLO Green - YouTube

Besuchen Sie das Unternehmen auf der expoSE in Halle 2, Stand K12. 

Weitere Informationen:
Tenrit Foodtec Maschinenbau GmbH
Sascha Wietbrauk
Tenge-Rietberg-Straße 104
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Telefon: +49 (0) 5207 89 54 - 0
Telefax: +49 (0) 5207 89 54 - 18
E-Mail: foodtec@tenrit.com 
Web: www.tenrit.com  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet