BSK hat den ersten eSprinter von Mercedes-Benz so an die BSK-Technik im Verkaufsraum angebunden, dass trotz der eigentlich untersagten Nutzung der Hochvolt-Nachladung die komplette BSK-Einrichtung während der Fahrt von der Mercedes-Technik nachgeladen wird.

Diese in den BSK-Diesel-Fahrzeugen bereits seit Jahren genutzte Technik ist im eSprinter sehr anspruchsvoll, da Hochvolt entsprechend Risiko-behaftet ist. Der Hersteller ermöglicht dadurch seinen Kunden und Kundinnen, ihre Waren komplett autark von anderen Energieträgern (Diesel) verkaufen zu können, und bietet gerade für Betriebe mit Photovoltaik-Anlagen, die einen Überschuss produzieren, ein attraktives Fahrzeug. Das erste Fahrzeug dieser Art ist Mitte September 2021 vom TÜV zertifiziert worden.

Bild: BSK

Besuchen Sie das Unternehmen auf der expoDirekt in Halle 2, Stand I-08.

Weitere Informationen:
www.bsk-fahrzeug.de