Gerard van Loon, The Greenery Italia

"Die Beliebtheit von Beerenobst nimmt in Italien stark zu"

Vor ein paar Jahren wanderte Gerard van Loon nach Apulien in Italien aus, um für The Greenery Italia Beziehungen zu den lokalen Erzeugern aufzubauen, neue Sorten zu fördern und den Markt für Beerenobst in Italien zu erkunden und zu beleben. Mit mehr als 60 Millionen Einwohnern ist Italien eines der Länder in Europa mit dem geringsten Pro-Kopf-Verbrauch an Beeren. Gerard sieht auch, dass Nordeuropa immer mehr Interesse an den Produkten aus Apulien zeigt.

Johannisbeeren

Vor zwei Jahren begann er, in Zusammenarbeit mit lokalen Erzeugern, rote Johannisbeeren in Apulien anzubauen. "Es war spannend, denn die Frage war, ob die roten Johannisbeeren im italienischen Klima genug Kälte abbekommen würden. Aus diesem Grund wurde die Junifer-Pflanze gewählt, da sie weniger Kälte benötigt, um gut zu wachsen. Es läuft besser als erwartet, deshalb werden wir auch expandieren. Diese Woche werden wir mit der Ernte beginnen, die sehr vielversprechend aussieht. Schöne, große, runde Beeren", sagt Gerard van Loon von The Greenery. Die Johannisbeeren gehen in die Niederlande. Der Frühling war sehr kalt, deshalb sind die roten Johannisbeeren aus Apulien viel früher dran und können die Marktlücke in den Niederlanden füllen. 

Cumelo

Am Mittwoch, den 2. Juni, wurden die ersten Cumelos in die Niederlande transportiert und diese Woche sind sie wieder in den Regalen der Jumbo-Supermärkte zu finden. In diesem Jahr wird zum ersten Mal Edeka in Deutschland beliefert. "Wir haben im letzten Jahr eine Reihe erfolgreicher Pilotenprojekte durchgeführt, wodurch wir jetzt erheblich nach Deutschland skalieren. Die Anbaufläche wurde vergrößert und langsam versuchen wir, die Popularität der Cumelo zu steigern, was auch gut funktioniert", sagt Gerard. 

Himbeeren

"Wir sehen in Apulien, dass die Nachfrage nach Weichobst zu steigen beginnt und damit auch die Beliebtheit, diese anzubauen. Vor allem in den letzten zwei Jahren hat sich der Anbau von Himbeeren ausgeweitet. Die Greenery Italia arbeitet mit zwei Erzeugern in Apulien zusammen, die die Majestic Framboos von Plant Sciences anbauen. In diesem Jahr hat sich die Anbaufläche bereits erheblich vergrößert, und im nächsten Jahr wird sich die Anbaufläche voraussichtlich nochmals verdoppeln", sagt Gerard. 

"Himbeeren, Brombeeren und Waldbeeren wurden in Norditalien angebaut, aber jetzt gibt es auch in Mittel- und Süditalien eine größere Nachfrage nach diesem Weichobst. Die Rolle der Supermärkte wird immer wichtiger. Blaubeeren werden immer beliebter und bekommen einen prominenteren Platz in den Supermärkten und damit steigt auch die Beliebtheit anderer Beeren."

Erdbeeren

"Im Moment bauen wir hier die Calinda von Fresh Forward an. Die Menschen hier waren an die Planasa-Sorten gewöhnt, aber die Calinda ist in Bezug auf Geschmack und Haltbarkeit stärker als die Sorten, die hier früher angebaut wurden. Die Erzeuger hier sind im Allgemeinen viel konservativer als die holländischen Produzenten, aber dennoch interessieren sie sich hier immer mehr für den Anbau neuer Sorten", sagt Gerard.

B&B

Zusätzlich zu seiner Arbeit für The Greenery betreibt Gerard zusammen mit seiner Frau ein Bed & Breakfast. Letztes Jahr, während der Corona-Zeit, hat er sicher nicht still gesessen und 1000 Traubenpflanzen für sein eigenes Weingut im B&B bestellt. Außerdem hat er zusammen mit seinem Sohn ein kleines Unternehmen 'Tesori di Puglia' gegründet, was so viel bedeutet wie 'Schätze Apuliens'. "Wir haben gesehen, dass es hier viele exklusive lokale Produkte gibt, die auch in den Niederlanden gefragt sind, vor allem Weine, Olivenöl und Nudeln", so Gerard abschließend. 


Das B&B von Gerard und seiner Frau

Für weitere Informationen:
Gerard van Loon
The Greenery Italia
+39 337 1284 404 
g.vanloon@thegreenery.com
www.tesoridipuglia.com
www.masseriacesarina.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet