Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Biobest setzt auf 100% biologisch abbaure Verpackungslösung

"Verbesserte Verpackung für Macrolophus-System ist besonders vorteilhaft"

Die neue, verbesserte und vollständig biologisch abbaubare Verpackung für das Macrolophus-System von Biobest bietet Anbauern jede Menge Vorteile, wie unter anderem eine bessere Etablierung und Effizienz dieser vielseitigen Raubwanze. 

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Produktverbesserungen hat Biobest die Verpackung für ihr beliebtes Macrolophus-System neugestaltet. Macrolophus werden als Gegenspieler für verschiedene Schädlinge wie insbesondere Weiße Fliege, Chrysodeixis und Tuta absoluta wie auch Spinnmilben eingesetzt. Die Kunststoffflasche mit dem Vermiculit-Trägermaterial wurde durch einen nachhaltigen Pappkarton-Becher, der 4 Papierwaben enthält und mit einem abnehmbaren Deckel ausgestattet ist, ersetzt. Es ist das erste Biobest-Produkt, das in einer vollständig biologisch abbaubaren Verpackung erhältlich ist.

Verbesserung der Qualität und der Schädlingsbekämpfung
„Unsere neue Verpackung für das Macrolophus-System enthält ein Gel, das den erwachsenen Raubwanzen beim Transport als Wasserquelle dient“ erläutert Biobest-Produktmanagerin Ines De Craecker.  

„Macrolophus pygmaeus ist eine Weichwanze – ein empfindliches, geflügeltes Insekt - das sich normalerweise gerne versteckt. Die, das vormalige Vermiculitmaterial ersetzende, neue Verpackung enthält Papierwaben mit vielen Wabenstrukturen, in denen sich die adulten Tiere frei bewegen oder verstecken können. 

„Diese Innovation gewährleistet, dass die adulten Tiere in optimaler Verfassung ihr Ziel erreichen. Auf diese Weise werden die Etablierung und damit die Schädlingsbekämpfung und die Produktqualität insgesamt verbessert.“

Zeitersparnis
Zusätzliche Vorteile ergeben sich durch die nun schnellere, einfachere und damit zeitsparende Ausbringungsmethode. „Früher mussten Anbauer die Macrolophus und das Vermiculit-Trägermaterial in Bio-Boxen, Kaffeefiltern oder in speziell gefaltete Küchenpapiere streuen und somit das Macrolophus -System auf mehrere Ausbringungspunkte – in jeweils dafür vorgesehenen Reihen über die gesamte Kultur hinweg - verteilen“, erklärt Ines.

„Beim neuen, verbesserten Macrolophus-System von Biobest öffnen Anbauer ganz einfach teilweise den Deckel oder nehmen ihn komplett ab, stellen den Karton auf einen Wagen und fahren damit eine Pflanzreihe entlang. Zudem werden noch die 4 Papierwaben gleichmäßig in der Freilassungsreihe verteilt. Die Anbauer können den Karton auch waagrecht auf Höhe des oberen Teils der Pflanze halten und zügig durch die Reihen gehen. Die adulten Raubwanzen sind jetzt deutlich aktiver, fliegen sofort aus der Verpackung heraus und verteilen sich schnell in der Kultur.“

Nun brauchen Anbauer auch nicht mehr nur an den Ausbringungspunkten zu füttern, sondern füttern einfach ganze Reihen mit Biobests natürlicher Nahrungsquelle Nutrimac™(Plus), gefolgt von vollflächigen Anwendungen mit Artemac™.

Vollständig biologisch abbaubar
Ines empfiehlt, den Karton am Ende der Ausbringungsreihe einfach in der Kulturpflanze zu belassen. „So können alle verbleibenden Macrolophus im Erwachsenen- oder Nymphenstadium die Verpackung in Ruhe verlassen“, sagt sie.

„Da die neue Verpackung vollständig biologisch abbaubar ist, kann sie an Ort und Stelle verbleiben und am Ende der Saison zusammen mit den Pflanzen entsorgt werden. Während wir ständig nach Möglichkeiten suchen, die Etablierung der Nützlinge und die Effizienz unserer Produkte zu verbessern, ist hierbei gelebte Nachhaltigkeit zu einem Schlüsselfaktor geworden.“ 

Weitere Informationen:
Lise.Verachtert@biobestgroup.com.
www.biobestgroup.com.   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet