Nick Maglio, ProEx Food, zum gestiegenen Bedarf an verarbeiteten Lebensmitteln

"Blanchieren ist besser für die Optik, Hygiene und Convenience von Obst und Gemüse"

Die Nachfrage nach verarbeitetem Obst und Gemüse ist in den letzten Monaten angestiegen. Konsumenten haben, aus Angst vor Quarantäne und Lockdown, vielerorts haltbare Lebensmittel gehamstert. Die Schließung der Gastronomie und Homeoffice sorgen dafür, dass mehr zuhause gekocht wird, was wiederum den Bedarf an Fresh-Cut oder teilweise vorgekochten Lebensmitteln erhöht hat. "Es gibt immer weniger Verarbeiter, die Obst und Gemüse schneiden und einfrieren oder konservieren, ohne sie auch leicht zu blanchieren", weiß Nick Maglio, der Marketingdirektor des deutsch-amerikanischen Maschinenherstellers ProEx Food.

"Sowohl Einkäufer für den Handel als auch die Endverbraucher suchen nach einer Mischung aus Sicherheit und einfacherer Nutzbarkeit. Das betrifft sowohl die Optik und Textur der Waren, wie auch die Hygiene und Komfort bei der Zubereitung. Viele legen in diesen Tagen besonderen Wert auf die Sicherheit der Konsumenten und möchten Rückrufe vermeiden." Der Weg zum Erfolg auf dem modernen, gesundheitsorientierten Markt, sei es die Sicherheit von gekochtem Gemüse und Obst zu bieten, ohne den Nährstoffgehalt zu reduzieren.

"Was viele nicht wissen, ist dass wir bei ProEx Food einige sehr attraktive Module zum Blanchieren von Lebensmitteln haben. Egal in welcher Form - ob das Produkt auf einem Laufband besprüht oder eingetaucht wird - sind unsere Maschinen von unseren erfahrenen Ingenieuren aus Edelstahl hergestellt. Die Maschinen sind designet um effizient zu laufen und wenig Energie und Wasser zu verbrauchen. Diese Linien sind kraftvoll und gleichzeitig erschwinglich."

Die Blancheure werden auf der Webseite von ProEx Food noch mal genauer vorgestellt. Die letztendliche komplette Maschinenlösung ist dabei immer auf das jeweilige Produkt und die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt. "Um das zu erreichen stellen wir verschiedene Fragen im Designprozess. Wir wollen die Produkte kennenlernen, wie sie angeliefert werden, wie das Produkt letztendlich aussehen soll und mehr. Die Kapazität und die Temperaturbedürfnisse helfen uns dabei nicht nur den richtigen Maschinentyp zu identifizieren, sondern auch die richtige Konfiguration in der Linie."

"Wir sind stolz darauf, die richtige Lösung für jeden individuellen Verarbeiter anbieten zu können. Wir arbeiten unermüdlich daran die richtige Anlage für unsere Kunden zu entwickeln - egal ob es ein einzelner Blancheur oder eine ganze Produktionslinie ist."

Für weitere Informationen:
Nick Maglio
ProEx Food LLC.
marketing@proexfood.com
www.proexfood.com


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet