Indischer Verpackungshersteller sieht mehr Nachfrage nach PET-Verpackungen

"Seit 2020 liegt unsere Produktionskapazität bei einer Million Stück pro Tag"

Die Nachfrage nach PET-Clamshells hat in den letzten Monaten wieder zugenommen. Ein Teil davon hat mit dem Coronavirus zu tun, weil die Verbraucher hygienische Behälter bevorzugen, die eine Mehrfachberührung durch Menschen vermeiden. Ein Hersteller hat seine Produktion erhöht und produziert nun eine Million Stück pro Tag.

Der indische Verpackungshersteller Santosh Packaging verzeichnet ein stetiges Wachstum. Laut Suhas Sethiya, dem Vorsitzenden des Unternehmens, eignen sich ihre Verpackungen für eine Vielzahl von Produkten: "Santosh Packaging Pvt Ltd ist ein Unternehmen, das sich der Herstellung von Verpackungslösungen für Erzeuger widmet. Wir stellen PET-Clamshells für Trauben, Steinfrüchte, Brombeeren, Heidelbeeren, Kirschen, Pflaumen, Aprikosen, Erdbeeren und viele andere Produkte her. Wir extrudieren mehrschichtige Folien in unserer eigenen Fabrik. Das für unsere Verpackungen verwendete Material ist 100% recyceltes PET."

Im Jahr 2020 investierte Santosh Packaging in neue Maschinen, um die Produktionskapazität zu erhöhen. Nach Angaben von Sethiya können sie nun täglich eine Million Stück verpacken. "Wir begannen mit einer Tageskapazität von 0,3 Millionen Stück pro Tag. Ab 2016 erreichten wir eine Kapazität von 0,5 Millionen Stück pro Tag. Seit 2020 beträgt unsere Kapazität jetzt 1 Million Stück pro Tag! Wir haben die größte Kapazität in Indien und verfügen über ein großes Netzwerk, um 80% der Traubenexporteure zu beliefern. Wir möchten weiter expandieren und zu einer Komplettlösung für Clamshells in Indien werden."

"Unsere Kapazitätssteigerung wurde nach zwei Prinzipien erreicht: Qualität und Quantität. Um die Qualität zu sichern, verwenden wir österreichische Folienlinien und deutsche Thermoformmaschinen, die zu den besten der Welt gehören. Was die Quantität betrifft, so haben wir mit nur einer einzigen Maschine begonnen. Später haben wir auf zwei Maschinen erhöht, und nach unserer letzten Investition arbeiten wir jetzt mit vier Maschinen". erklärt Sethiya. "Wir beliefern indische Exporteure mit unseren Verpackungen. Wir exportieren diese Container auch in die USA, nach Ägypten und Südafrika. Unsere Anlage ist BRC-anerkannt, und wir verfügen auch über EU- und FDA-Zertifizierungen für unsere Produkte."

Obwohl das Coronavirus viele Herausforderungen mit sich gebracht hat, stieg die Nachfrage nach PET-Verpackungen, was für Santosh positiv war: "Indien bemerkt jetzt eine Veränderung bei Produkten, die ordentlich in Containern verpackt werden. Das wurde auch durch Covid-19 vorangetrieben. Die Verbraucher bevorzugen hygienische Behälter, die Mehrfachberührungen vermeiden, und dabei glänzt das Verschlusssystem. Covid-19 hat für uns durch pures Glück einen positiven Effekt gehabt. Der Markt hat begonnen, nach verpackten Produkten in Clamshells und anderen Produkten zu fragen", sagt Sethiya abschließend.

Für weitere Informationen:
Sanket Sethiya
Santosh Packaging
Tel: +91 880 604 5151
Email: sanket@santoshpackaging.com  
www.santoshpackaging.com   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet