Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Peter Windhaber, Obsthandel Windhaber:

"Vor Mitte Dezember glaube ich nicht an eine Lockerung"

In ganz Europa gehen Länder aufgrund der zweiten großen Corona-Welle in einen (Teil-)Lockdown und fast überall bedeutet das die Schließung der Gastronomie. Nach einigen schwierigen Monaten im Frühjahr trifft es nun wieder die Gastronomen und die Zulieferer. Wir sprachen mit Peter Windhaber, dem Geschäftsführer des gleichnamigen Obsthandels im österreichischen Stubenberg.

„Insgesamt bin ich recht entspannt. Wir hatten eine gute Sommersaison und sogar noch mehr Tourismus als sonst. Die nächste Herausforderung wird das Weihnachtsgeschäft, wir müssen jetzt einfach mal abwarten, wie es wird“, so Windhaber, der vorwiegend die regionale Gastronomie beliefert. Aufgrund des Lockdowns ist dieser Absatzzweig am Dienstag wieder entfallen.

Vitaminkisten vom Obsthandel Windhaber finden guten Anklang bei Privatleuten in der Region

Schon im Frühjahr hatte der Unternehmer daher auf Lieferkisten gesetzt, die sich nun wieder größerer Beliebtheit erfreuen: „Im Sommer hatte ich eine kurze Pause eingelegt, da das normale Tagesgeschäft und die Kisten sich bei meiner kleinen Betriebsgröße nicht unter ein Dach bringen lassen. Seit Oktober läuft es wieder und die normalen 20 Kisten haben sich diese Woche bereits verdoppelt.“ Das entspreche gut 30% des Absatzes im Frühjahr. „Dieser Lockdown fällt den Menschen einfacher. Sie wissen wie es läuft und die Angst ist nicht mehr so groß. Außerdem können viele Österreicher auch weiterhin ins Büro und problemlos einkaufen, daher gibt es weniger Bedarf zuhause. Dementsprechend ist auch die Nachfrage geringer, aber ich bin trotzdem zufrieden.“

Windhaber bietet verschiedene Optionen für seine Lieferkisten: die Überraschungskiste, die er selbst mischt, oder alternativ die Bestellung per Liste mit über 30 Produkten. „Ich biete verschiedenstes Obst, Gemüse und auch Joghurt aus der Region, bei einem Mindestpreis von 20 Euro kann man sich die Kiste zusammenbauen.“ Italienische Trauben sind unter den Favoriten seiner Kunden: „Ich bekomme qualitativ hochwertige blaue kernlose Trauben von einem Lieferanten aus Italien. Die sind besonders beliebt. Ansonsten kommt aktuell auch Suppengemüse gut an, das ist typisch für den Herbst.“

Der Lockdown in Österreich ist erst einmal bis zum 30. November geplant, Windhaber glaubt aber, dass es damit noch nicht getan ist: „Vor Mitte Dezember glaube ich nicht an eine Lockerung. Wie es dann mit Weihnachten weitergeht ist abzuwarten.“ Er hat sich schon etwas besonderes für die Weihnachtszeit überlegt: „Für Weihnachten bieten wir spezielle Geschenk-Pakete an, mit verschiedenen regionalen Produkten, neben Obst und Gemüse zum Beispiel auch mit Bier und Fleisch. Das ist ein etwas anderes Geschenk für Privatleute, oder auch für Firmen, die keine gemeinsame Weihnachtsfeier haben können.“


So oder so ähnlich sehen die Weihnachtspackerl von Windhaber aus: Mit Fleisch, Eiern, Steirischem Kernöl, Bier aus der Region und natürlich einer großen Portion Obst - Äpfel, Trauben, Mandarinen und Nüsse

Für weitere Informationen:
Peter Windhaber
Obsthandel Windhaber
Zeil 82
AT-8223 Stubenberg
Tel: +43 6643879737
Mail: obst-windhaber@aon.at    
Web: www.facebook.com/obstwindhaber/   


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet