Der Verpackungsspezialist Packmann mit Sitz in Eppelheim bei Heidelberg hat sich intensiv mit der Einsparung des CO² bei der Herstellung der Verpackung befasst: Unter der Marke linio verda® - die grüne Verpackungslinie – hat der Hersteller hierfür Eigenentwicklungen aus z. B. Graspapier, sowie weiteren, alternativen, umweltverträglicheren Rohstoffen auf den Markt gebracht.

Der schnell nachwachsende Rohstoff Grasfaser wird in Kombination mit Recyclingpapieren zu einem ökologischen Rohstoff. Der bei der Produktion entstehende CO²-Ausstoss wird durch ein anerkanntes Klimaschutzprojekt ausgeglichen. Die Klimaschutzagentur natureOffice GmbH hat die Verpackungsserie als „klimapositiv“ zertifiziert. Auch trägt sie das das Siegel des Forest Stewardship Council® (FSC), das für die Förderung einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen sowie ökonomisch tragfähigen Bewirtschaftung von Wäldern steht.

Die Produktpalette von linio verda®, die stetig erweitert wird, umfasst Transportkartonagen, Stanzverpackungen mit und ohne Veredelung, die praktische Einkaufsbox, Kartons mit Selbstklebeverschluss, Versandverpackungen, Füll- und Polstermaterial, Lieferscheintaschen, Pack- und Klebebänder, Etiketten, Drucker- und Kopierpapier sowie Papiertragetaschen.

Weitere Informationen:
www.packmann.de
www.linio-verda.de