Rick Marwitz (mirontell) & Daniel Heidenreich (DACHSER SE) zur Ultrafrisch-Logistik:

"Logistiker im Zentrum eines Versorgungsauftrages"

Die vergangenen Monate stellten für den Obst- und Gemüsehandel  eine ganz besondere Herausforderung dar. Die zuverlässige Belieferung in der Krisenzeit bereitete vielen Händlern große Sorge. Für den Convenience Food-Produzenten mirontell war diese Sorge jedoch unbegründet, so Rick Marwitz, vom Vertrieb der mirontell fein & frisch AG: „Auch in den Wochen des Shutdowns konnten wir uns immer auf unseren Partner Dachser verlassen.“

Der Hersteller arbeitet schon seit einigen Jahren mit dem Logistikdienstleister zusammen: „Wir wollten uns logistisch neu orientieren und haben mit Dachser einen Partner gefunden, der uns das beste Angebot bietet: Dachser ist hoch flexibel und sehr leistungsfähig, über das gesamte Anforderungsprofil hinweg“, so Marwitz weiter. Das sei auch notwendig in der Kategorie Ultrafrisch.


Rick Marwitz und Daniel Heidenreich am Dachser Logistikzentrum Berlin-Brandenburg in Schönefeld

„Es gibt verschiedene, wichtige Variablen beim Lebensmitteltransport: Sendungsgröße, Temperatur, Empfänger, Lieferzeit“, erläutert Marwitz. „Die größten Herausforderungen für Ultrafrisch-Artikel, wie beispielsweise unsere Obstsalate, sind eine hohe Lieferfrequenz und die möglichst kurzen Lieferzeiten. Der besondere Frische-Anspruch der Ware erfordert eine extrem schnelle und stabile Lieferkette. Der Gastronom braucht seine Waren zuverlässig am nächsten Tag. Diese Zuverlässigkeit sehen wir bei unserem Logistikdienstleister und wissen dies sehr zu schätzen.“ Marwitz betont auch, wie wichtig es sei, einen Logistiker mit einem Rundum-Paket zu haben, das auch funktioniert, wenn der Wagen mal nicht voll ist.


Verladung von Obstsalaten durch einen Dachser Mitarbeiter

Ein Alleinstellungsmerkmal des Dachser Logistikzentrums Berlin-Brandenburg sind die Sonntagsabholungen, von denen auch mirontell profitiert. So sei die hohe Qualität der Produkte stets gewährleistet. In den vergangenen Monaten der Unsicherheit war das ein wichtiger Faktor. Daniel Heidenreich, Leiter der Business Unit Food Logistics im Logistikzentrum Berlin-Brandenburg, empfindet die Zusammenarbeit auch während der Corona-Pandemie gelungen: „Als Logistikerdienstleister sieht sich Dachser stets als zentrales Element des Versorgungsauftrages der Wirtschaft - auch und gerade in Krisenzeiten. Mehrfach täglich halten wir unsere Kunden deshalb über die transportrelevanten Geschehnisse und Auswirkungen auf dem aktuellen Stand. Durch unser flächendeckendes, robustes Netzwerk konnten wir die Lieferketten durchgehend sicherstellen. Einen Versorgungsengpass, wie Verbraucher und Händler ihn befürchtet hatten, gab es zu keinem Zeitpunkt.“


Rick Marwitz und Daniel Heidenreich

Marwitz stimmt Heidenreich zu: „Es gab gravierende Mengeneinbrüche in der Industrie, auch wir haben natürlich etwas zurückstecken müssen. Dachser ist flexibel auf unsere Bedürfnisse eingegangen und hat weiterhin zuverlässig unsere Ware ausgeliefert. Und das auch, wenn unsere Mengen mal geringer waren als ursprünglich vereinbart.“

Für weitere Informationen:
Rick Marwitz
mirontell fein & frisch AG
Zum Kiesberg 8
D - 14979 Großbeeren
Tel.: +49 (33701) 3573-18
Email: marwitz@mirontell.de     
Web: www.mirontell.de    

Daniel Heidenreich
DACHSER SE
Logistikzentrum Berlin Brandenburg
Thomas-Dachser-Allee 2
D - 12529 Schönefeld               
Tel.: +49 30 75012 0
Web: www.dachser.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet