Die ägyptische Mangosaison beginnt in der ersten Augustwoche

"Wir sind zuversichtlich, dass unsere ägyptischen Mangos zu einem Favoriten in Europa werden könnten"

Die ägyptische Mangosaison wird in Kürze beginnen und für einen Exporteur ist es das erste Mal, dass er die Frucht exportiert. Er hat den europäischen Markt im Visier und glaubt, dass seine Mangos, wenn er seine Karten richtig ausspielt, zu einem Liebling der Verbraucher werden könnten.

Es ist immer spannend, bestimmte Produkte zum ersten Mal zu exportieren, und der ägyptische Fruchtexporteur Nile Green steht kurz vor seinem Debüt im Mangoexport. Mohamed Shehata, Business Development Manager und Mitbegründer des Unternehmens, erklärt, sie seien bereit dafür: "Die ägyptische Mangosaison beginnt in der ersten Augustwoche und dauert bis Ende November für die späten Sorten Keitt und Kent, die die bevorzugten Sorten in Europa sind. Unser Hauptziel ist es, die Supermärkte in unseren Zielmärkten zu erreichen, da wir mit SMETA, Global Gap, Lebensmittelsicherheitsmanagement zertifiziert sind und mit einer vollständigen Dokumentation von unseren Farmen arbeiten, die von Nile Green betrieben und betreut werden. Da es unser erstes Jahr ist, in dem wir die Mangos exportieren, möchten wir mit 500 Tonnen qualitativ hochwertiger Mangos beginnen."

Laut Shehata wurden viele Vorbereitungen getroffen, um sicherzustellen, dass die Einführung der ägyptischen Mangos auf dem europäischen Markt so reibungslos wie möglich verläuft. "Wir sind bereits in Kontakt mit Verpackern für Supermärkte. Wir haben unsere Übersicht und Zertifikate geschickt und werden bis Ende Juli ein Sample schicken, und wir koordinieren Treffen, um Möglichkeiten und Herausforderungen zu diskutieren. Was unsere ersten Zielmärkte betrifft, so sehen wir uns Deutschland, Belgien, die Niederlande und England an, da diese Märkte reich an unterschiedlichen Geschmäckern und Früchten und die potenziellen Kunden offen sind, neue Sorten auszuprobieren, solange sie sich an die Vorschriften und notwendigen Dokumente halten und wir bieten all das mit einem Mehrwert an Service und Existenz in Europa an."

Nile Green ist für jeden Aspekt des Transports in das Bestimmungsland verantwortlich, wodurch der gesamte Prozess leicht zu überblicken ist, sagt Shehata. "Einer unserer Vorteile ist, dass wir den gesamten Prozess unter unserer eigenen Kontrolle haben. Von der Anpflanzung und Pflege der Mangos, der Dokumentation der Besprühung, über die Ernte bis hin zur Erreichung des Zielorts der Mangos. Alles wird von einer einzigen Stelle erledigt, so als ob Sie die Mangos selbst von den Farmen in Ägypten kaufen würden. Wir sind eine Organisation und das macht es einfacher, alle Prozesse zu kontrollieren und die bestmögliche Qualität liefern zu können. Und dank unseres Rückverfolgbarkeitssystems können wir jede Obstkiste bis auf die kleinste quadratische Fläche im Betrieb zurückverfolgen. Wir sind kein großes Unternehmen, aber wir setzen alle unsere Ressourcen effektiv ein und bevorzugen stets ein kontinuierliches Geschäft, das auf Qualität und Engagement statt auf Volumen basiert."

Mit nur noch wenigen Wochen Vorlaufszeit sind Shehata und Nile Green bereit für ihre Debütsaison. "Es ist das erste Mal, dass wir Mangos exportieren, und es ist unsere zweite Herausforderung nach der Erdbeersaison, aber wir sind zuversichtlich, dass unsere Mangos, wenn es uns gelingt, sie in den europäischen Supermärkten einzuführen, für lange Zeit die Lieblingsmangos Europas sein werden", sagt er abschließend.

Für weitere Informationen:
Mohamed Shehata
Nile Green
Tel:+ 31 611 339 115 (whatsapp)
Email: mohamed@nile-green.com
www.nile-green.com  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet