NRW führend im heimischen Salatanbau

Eisbergsalat mit Abstand die beliebteste Salatart Deutschlands

Die Deutschen lieben Salat in allen Varianten und haben im vergangenen Jahr pro Kopf rund 5,8 Kilo verspeist. Rund 357.500 Tonnen Blattsalat wurden 2019 in Deutschland auf etwa 15.000 Hektar Fläche angebaut und geerntet.

Die größten Anbauflächen liegen in Nordrhein-Westfalen (3.253 ha), gefolgt von Rheinland-Pfalz (2.847 ha), Baden-Württemberg (2.273 ha) und Niedersachsen (1.768 ha). Besonders gerne gegessen wird übrigens der klassische Eis- oder Eisbergsalat. War er in den 1980er-Jahren in Deutschland noch gänzlich unbekannt, hat er sich in den letzten Jahren zum Star unter den Salaten gemausert. Rund 1,34 Kilo landeten letztes Jahr bei jedem Deutschen durchschnittlich auf dem Teller.

Die Top-10 der Salate*:
1. Eisbergsalat (110 Tsd. Tonnen)
2. Kopfsalat (20,7 Tsd. Tonnen)
3. Chicorée (20,5 Tsd. Tonnen)
4. Salatherzen (17 Tsd. Tonnen
5. Feldsalat (11 Tsd. Tonnen)
6. Spinat (7 Tsd. Tonnen)
7. Lollo Rosso/Bionda (6,3 Tsd. Tonnen)
8. Endiviensalat (6,2 Tsd. Tonnen)
9. Rucola (5,05 Tsd. Tonnen)
10. Eichblattsalat (5,04 Tsd. Tonnen)
(*Quelle: AMI-Analyse auf Basis des GfK-Haushaltspanels)

Quelle: BVEO


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet