Kai Fuchs, Gartenbauzentrale Main-Donau eG:

"Die Premium Red ist eine passende Ergänzung unseres bestehenden Tomatenportfolios"

Im bayerischen Gemüsebau ist die Ernte der Gewächshauserzeugnisse nun im vollen Gange. In den Gewächshausanlagen der Gartenbauzentrale Main-Donau eG (insgesamt 21,6 ha) wird zwischen Februar und bis tief in den Herbst tonnenweise Fruchtgemüse (Gurken, Tomaten, Rettiche) geerntet. Dieses Jahr wurde das Tomatenportfolio um eine exklusive Premium-Tomate erweitert, bestätigt Geschäftsführer Kai Fuchs im Interview. 


Kai Fuchs und Werner Hopf vertraten die Gartenbauzentrale Main-Donau während der diesjährigen Fruit Logistica am bayerischen Gemeinschaftsstand. 

Die Gartenbauzentrale Main-Donau ist eine genossenschaftliche Vermarktungsorganisation und vermarktet die Erzeugnisse der etwa 50 regionalen Mitgliedsbetriebe. Das Sortiment enthält sowohl Freiland- als auch Gewächshauskulturen, welche an zwei Standorten in Albertshofen und Gundelfingen erzeugt werden. Tomaten stehen bei der Erzeugergenossenschaft hoch im Kurs und gehören mengenmäßig zu den bedeutendsten Produktsparten des Unternehmens.

Innovative Tomate für das Premium-Segment
Das Portfolio der Gartenbauzentrale enthält seit diesem Jahr eine nagelneue Sorte: die Premium Red. „Es handelt sich um eine spezielle Züchtung welche innen rotfleischig ist und einen sehr hohen Brixgehalt sowie einen 30 Prozent höheren Lycopin-Gehalt als herkömmliche Tomatensorten hat. Wir haben die exklusiven Anbau- und Vermarktungsrechte für Deutschland bekommen und sind nun bestrebt die Sorte ins Premium-Segment zu platzieren“, schildert Fuchs.

Die exklusive Tomate Premium Red wird teilweise unter der Marke „Absolut Frängisch“ an den regionalen Händler Schraud & Baunach in Würzburg geliefert. 95 Prozent der genossenschaftlich kultivierten Erzeugnisse landet letztendlich im bayerischen Groß- oder Einzelhandel.

Ein Mitglied der Genossenschaft hat die Züchtung zufälligerweise im Nachbarland Niederlande kennengelernt und auch seitens eines Abnehmers sei das Interesse an einer exklusiven Tomate vorhanden gewesen, skizziert Fuchs des Weiteren. Die Sorte wird erstmal von einem Erzeuger auf ca. einem Hektar angebaut. Je nach Resonanz und Erfolg im Anbau könnte die Produktionsmenge mittelfristig erhöht werden. „Trotz des hohen Brixwertes ist die Premium Red eine ganz normale Rispentomate wie zum Beispiel die Lyterno. Aufgrund dessen haben wir auch nicht vor die Sorte in den To Go-Bereich zu platzieren, sondern wir wollen statt einem Massenprodukt eine exklusive Premium-Tomate auf den Markt bringen. Erhältlich ist die Sorte voraussichtlich ab KW 17 bis in den Oktober hinein.“

Das vollständige Interview lesen Sie im neulich erschienen Gewächshausspecial des Fachmagazins Primeur.

Weitere Informationen:
Gartenbauzentrale Main-Donau eG
Kai Fuchs
Seebachstrasse 36
Betriebsteil: 97320 Albertshofen
Telefon: 09321/3007-90
Telefax: 09321/3007-82
kai.fuchs@gbz-main-donau.de
www.albert-gundel.de


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet