Kees Heegsma über schwierigen Karottenmarkt

"Deutschland ist einer unserer größten Kunden aber nur sehr begrenzt auf dem Markt"

Die Stimmung auf dem Karottenmarkt war zuweilen besser. "Der nasse Herbst hat der Lagerqualität nicht gut getan. Qualitativ gesehen sorgt dies momentan für einen Haufen Ärger. Viele Testspülungen von Partien, die im Herbst eingefahren wurden, kamen mit einer negativen Überraschung", sagt Kees Heegsma vom gleichnamigen Freilandgemüsehandel aus dem niederländischen Lemmer.

"Das Problem ist nun, dass viele Parteien auf dem Markt kommen, die die Leute aufräumen wollen. Auch die benachbarten Produktionsländer wie Deutschland, Belgien und Frankreich leiden darunter. Deutschland ist normalerweise einer unserer größten Kunden, aber ist jetzt sehr begrenzt auf dem Markt", sagt Kees. "Es gibt gute Partien, aber die haben einen Preis, der die Lagerkosten nicht deckt, so dass man lieber keine Geschäfte macht."

Wenn für qualitativ gute Karotten vom Feld 10 bis 13 Cent bezahlt werden, liegt der Preis für Parteien mit einem Mangel immer noch einige Cent darunter. "Die Kosten werden nicht gedeckt. Es gibt netto weniger Volumen in den Kühlhäusern, aber Stimmung kommt deswegen nicht auf. Wir sind in einer schwierigen Lage. Hitze und Dürre bringen gute Stimmung, aber Produkte von enttäuschender Qualität machen die Käufer nur noch misstrauischer."

Für weitere Informationen:
Heegsma BV
Kees Heegsma
Straatweg 74
8531 PZ Lemmer - Niederlande
T +31(0)514 56 92 24
F +31(0)514 56 93 97
M +31 (0)6 53 24 48 28
E info@heegsmabv.nl
W www.heegsmabv.nl


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet