VOG zeigt 'Grünes Engagement' in Berlin

Nachhaltigkeit von der Produktion bis zur Produktverpackung

Nachhaltige Produktion, saubere Energie, Investitionen in den biologischen Bereich und nun auch 100 % kompostierbare Beutel und Verpackungen aus „Graspapier“: Diese und andere Aktionen verdeutlichen, welch große Bedeutung der VOG den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz beimisst.

Der Verband der Südtiroler Obstgenossenschaften startet mit mehreren Initiativen zum Thema Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit in das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts. Die Initiativen beginnen bei der Arbeit in der Apfelwiese und reichen bis zur Verpackung des Sortiments. Im Rahmen der Fruit Logistica 2020 stellt der VOG einige „grüne“ Neuerungen vor, die das konkrete Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit sowie verantwortungsbewusstem Umgang mit den Ressourcen unterstreichen sollen.

Verpackung aus Graspapier
Die bedeutendsten Aktionen betreffen dabei den Bereich Verpackungen. Bereits in den kommenden Wochen werden transparente und zu 100 % kompostierbare Beutel eingeführt, womit auf den Wunsch mehrerer Kunden eingegangen wird. Die zertifizierten und vollständig gentechnikfreien Beutel werden aus Zuckerrohr, Distel- und Sonnenblumenöl hergestellt und erfüllen somit alle europäischen Anforderungen an die häusliche Kompostierung. Dazu gehört auch eine Zersetzung innerhalb von 180 Tagen. Die Markteinführung dieser biologisch abbaubaren Beutel, die Apfelmengen zwischen 750 Gramm und einem Kilogramm fassen können, erfolgt zunächst durch Biosüdtirol, der Bio-Genossenschaft des VOG.

Ergänzt wird das nachhaltige Angebot durch Apfel-Verpackungen aus „Graspapier“. Hierbei handelt es sich um eine Verpackungsvariante, die bis zu 50 % aus getrocknetem Gras und ansonsten aus Altpapier oder Holzfasern besteht. Mit jeder Tonne „Graspapier“ werden etwa 6.000 Liter Wasser gespart – gleichzeitig sind auch der Stromverbrauch und die CO2-Emissionen deutlich geringer als bei einer chemischen Holzverarbeitung.

Investitionen in den Bereichen Bio- und Fruchtschalen
„Die zwei neuen Verpackungsarten sind beispielhaft für das Engagement unseres Verbandes im Bereich der Nachhaltigkeit“, erklärt Walter Pardatscher, Direktor des VOG. „Wir sind schon seit jeher auf die Bedürfnisse unseres Lebensraums bedacht. Ein weiteres Beispiel in diesem Kontext stellen die Photovoltaik-Anlagen dar, die wir auf allen Genossenschaftsgebäuden installiert haben und die massenhaft grüne Energie produzieren. Auch unsere jüngsten Investitionen in den Bereichen Bio- und Fruchtschalen aus Mono-Wallpappe, die vor wenigen Monaten präsentiert wurden und sich sofort bewährt haben, fallen in diesen Bereich hinein.“

Nach einer ausgiebigen Testphase ist nun auch das Projekt der Vierer- und Sechser-Fruchtschalen aus 100 % Karton vollkommen angelaufen. Hierbei handelt es sich um eine neue Verpackungslinie, auf der die Äpfel in Schalen aus 100 % Wellkarton und ohne Einsatz herkömmlicher Plastikfolien abgepackt werden können. Diese Idee wurde wie auch jene der kompostierbaren Beutel von Biosüdtirol ausgearbeitet und fand rasch einen sehr positiven Anklang. In den kommenden Monaten werden auch in den anderen VOG-Genossenschaften Verpackungslinien für diese nachhaltige Verpackung in Betrieb genommen.

Saubere Energie
Rund um das Thema Umweltschutz spielen auch die Photovoltaik-Anlagen, mit denen alle zwölf Genossenschaften des Verbandes ausgestattet sind, eine große Rolle. Die Zahlen sprechen dabei für sich: Derzeit beträgt die Gesamtfläche der Photovoltaik-Anlagen 65.938 m², was in etwa der Fläche von zehn Fußballfeldern entspricht. Die gesamte Stromproduktion durch die Anlagen beträgt 8.505.088 Kilowattstunden (kWh). Diese Menge entspricht dem jährlichen Verbrauch von etwa 3.150 Familien. Insgesamt werden mit dieser zu 100 % grünen Quelle 30 % des Strombedarfs des VOG abgedeckt.

Bio
Auch die Investitionen, die im Bio-Bereich getätigt wurden, werden in Zukunft weiter fortgeführt. Um das Bio-Angebot das ganze Jahr mit neuen und haltbaren Sorten abdecken zu können, kommen in der Saison 2020/21 weitere 170 Hektar Anbaufläche für Bio-Äpfel hinzu. Die Bäume, die in den vergangenen Jahren gepflanzt wurden und biologisch bearbeitet werden, tragen bereits jetzt Früchte und sorgen dafür, dass schon die zweite Hälfte dieser Saison mit einem reichhaltigen Angebot ausgestattet ist. Zu diesem Angebot gehören besonders schmackhafte Sorten mit einem langen Shelf-life, wie Bonita, Natyra® oder Story® Inored.

Weitere Informationen unter www.vog.it 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet