Dr. Avi Perl über ihre Tafeltraubensorten

"Ost-West-Kreuzungen haben zu einzigartigen neuen Tafeltraubensorten geführt"

Je früher die Tafeltraubensorte, desto besser sind die zu erzielenden Gewinne. Das ist die Philosophie eines israelischen Wissenschaftlers, der an neuen Sorten arbeitet. Eine der Sorten lässt Trauben wachsen, die nach Äpfeln schmecken!

Der israelische Wissenschaftler Dr. Avi Perl vom Volcani Institut, bisher Chef-Wissenschaftler des Landwirtschaftsministeriums, leitet ein israelische Züchtungsprojekt. Ziel ist es, einen Korb von frühen mittel- und späten neuen kernlosen Tafeltrauben zu entwickeln. Das Volcani Institute arbeitet seit über einem Jahrzehnt mit der Tafeltraubenentwicklung.

„Die Errungenschaften der israelischen Tafeltraubenforschung waren viel größer, als die israelische Industrie verkraften konnte. Also haben wir Partner gefunden, um unsere Forschung zu kommerzialisieren und so sind wir auf Grape Evolution gestoßen. Eine Tochtergesellschaft, die speziell für dieses Projekt gegründet wurde. Grape Evolution vermarktet unsere Sorten im Nahen Osten, in Südeuropa, sowie auf dem ägyptischen und allen nordafrikanischen Märkten“, sagte Perl. „Bei der Tafeltraubenzüchtung kann man sich auf eine der drei Zeitpunkte konzentrieren: Früh-, Mittel- und Spätsaison-Sorten. Jede hat ihre eigene Form, Farbe und Geschmack. Wir kreuzen nur kernlose Sorten miteinander und kreieren neue Selektionen durch Embryonenrettung, die später im Weinberg ausgewertet werden.“


Dr. Avi Perl

Für Grape Evolution und Perl ist es das Ziel, hauptsächlich frühe Sorten zu entwickeln, um so schnell wie möglich erntereif zu sein. „Vor einem Jahr haben wir die Prime-Sorte entwickelt, eine bekannte weiße kernlose Sorte. Seitdem haben wir uns seit mehr als zehn Jahren auf die Entwicklung von Frühsorten spezialisiert. Wir haben die beste Genbank für Frühreife weltweit. Frühe Sorten sind sehr wichtig für die südafrikanischen Züchter, aber auch für viele andere Märkte. Unser Genpool für Frühreife macht uns zu einer festen Größe auf dem Gebiet. Eine frühe Sorte zu haben, die so früh in der Saison wie möglich erntereif ist, hat seine Vorteile. Je früher man ist, desto besser werden die Preise sein und es ist meist weniger Ware auf dem Markt verfügbar. Wenn Sie also derjenige sind, der die frühesten Sorten hat, werden Sie die Nase vorn haben und viel Geld verdienen. Die zweite Besonderheit, die unser Projekt auszeichnet, ist der Fokus auf den Geschmack. Wir verstehen, dass der Geschmack von Tafeltrauben nicht nur aus süßem Wasser bestehen sollte, deshalb bemühen wir uns, dass der Geschmack der Sorte ein Erlebnis ist“, erklärte Perl.

Die Sorte Early Pearl

Als sie versuchten, ihren Genpool für Aromen zu diversifizieren, sei die Idee gewesen, die Sorten aus der westlichen Welt mit denen der östlichen Länder zu kombinieren. „Nun gab es eine Zeit, in der die Kreuzung von Sorten aus dem Osten und Westen der Welt nicht so einfach war, vor allem wegen politischer Probleme. Aber diese Grenzen sind heute nicht mehr in dem Maße vorhanden, wie sie damals waren. Deshalb konnten wir exotische, einzigartige Aromen kreieren, indem wir diese verschiedenen Genpools endlich aufeinandertreffen ließen. Wir nennen diese Kreuzung die Ost-West-Kreuzungen. Sie hat zu einzigartigen neuen Sorten geführt, von denen ich vier beschreiben werde.“

Die Sorte Exotic Pearl

„Die erste der Sorten wäre Early Pearl. Dies ist eine schwarze kernlose Sorte mit der Absicht, die früheste auf dem Markt zu sein. Die zweite Sorte ist Exotic Pearl, die eine ostasiatische rote Sorte als geschmacksgebenden Stamm hat. Exotic Pearl hatte einen einzigartigen Litschi-Geschmack. Giant Pearl ist eine kernlose Tafeltraube, ähnlich wie die Red Globe Sorten, aber offensichtlich kernlos. Schließlich haben wir die einzigartige Sorte Grapple, die eine sehr späte weiße Sorte ist. Der Name kommt von der Mischung der Wörter Tafeltraube (engl. grape) und Apfel (engl. apple), denn wenn man von dieser Tafeltraube abbeißt, schmeckt man einen Apfel. Es gibt nichts Vergleichbares auf dem Markt und es ist eine einzigartige Frucht, ehrlich,“ sagte Perl.

Die Sorte Giant Pearl

Mit dem Jahr 2020 direkt vor der Haustür, sagt Perl, dass sie im neuen Jahr noch Arbeit und einiges zu tun haben, um ihre Ziele zu erreichen: „Wir arbeiten mit Grape Evolution zusammen, um diese Sorten innerhalb der nächsten zwei Jahre in Südeuropa und Nordafrika kommerziell verfügbar zu machen. Gleichzeitig expandieren wir mit neuen Kooperationen in Süd- und Nordamerika. Für das Jahr 2020 wollen wir den Geschmack unserer Sorten weiter verbessern und versuchen, sie noch früher als bisher erntereif zu machen. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen und allen ein fantastisches neues Jahr wünschen!“, schließt Perl ab.

Die Sorte Grapple

Mehr Informationen:
Dimitrios Spanos
Grape Evolution
Tel.: +30 210 8021844
E-Mail: info@grapeevolution.com 
www.grapeevolution.com 

Avi Perl
Volcani Institute
Tel.: +972 50-6220025 
E-Mail: avichai.perl@gmail.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet