Globaler virtueller Marktplatz verbindet Landwirte direkt mit Einzel- und Großhändlern

Launch eines neuen virtueller Marktplatz für Landwirte und Käufer in zwei Wochen

Während der Fruit Attraction wurde ein neuer virtueller Marktplatz eröffnet. MarketBuy möchte eine Lösung sowohl für kleine als auch für große Betriebe anbieten, die nicht über die Mittel und Kontakte verfügen, um direkt mit Einzelhändlern, Großhändlern oder auch nur Importeuren zu verhandeln. Sie beabsichtigt, die Position der Landwirte zu stärken und die große Zahl an verschwendeten Produkten zu bekämpfen.

James Mash ist ein Großhändler der sechsten Generation von Green Grocer. Seine Familie ist seit über 160 Jahren in der Landwirtschaft und im Großhandel für Frischprodukte tätig. Vor etwas mehr als einer Woche eröffnete er die Registrierungsphase für den Online-Marktplatz MarketBuy. "Unser Online-Marktplatz wurde geschaffen, um der Frischwarenindustrie durch die von uns angebotene Technologie und den Service sowohl Transparenz als auch Fluidität zu bieten. Ziel ist es, kleine und große Landwirte über eine einzige, einfach zu bedienende Plattform direkt mit Einzelhändlern und Großhändlern zu verbinden. Das spart Kosten und Reisezeit und öffnet gleichzeitig Märkte, die den Landwirten aufgrund fehlender Kontakte nicht zur Verfügung standen. Als ich diese Idee den Einzelhändlern vorstellte, waren sie sehr begeistert, da diese Unternehmen immer auf der Suche nach neuen Wegen und Einkaufsmöglichkeiten sind."

Das positive Feedback von Käufern und Verkäufern war überwältigend, sagte Mash: "Die Leute haben großes Interesse gezeigt, sind aber auch etwas skeptisch. Das ist normal, wenn neue Technologien vorgestellt werden, aber die meisten Leute stimmen mir zu, dass die virtuelle Welt die Zukunft für Geschäfte in der Frischproduktindustrie ist. Nach drei Monaten Probezeit sollten die Nutzer sich daran gewöhnt haben. Die ersten 100 Konten müssen während dieser Testphase keine Gebühren zahlen. Käufer zahlen einen Mitgliedsbeitrag, für die Verkäufer wird es ein Provisionssystem geben."

James Mash am FreshPlaza-Stand auf der Fruit Attraction

Die MarketBuy-Plattform verfügt über eine Reihe von Systemen, die sicherstellen, dass die Nutzer nicht leicht betrogen oder von den Produkten enttäuscht werden. Bevor ein Käufer oder Verkäufer die Plattform nutzen darf, wird eine Kreditprüfung von Kreditunternehmen durchgeführt. Eine weiter Steigerung der Sicherheit ist die Integration eines Escrow-Wallets sowie eines Systems für die Rechnungsfinanzierung und Rechnungssicherung. Dies sollte auch die Durchführung von Transaktionen beschleunigen.

Eine Auswahl angebotener Produkte

Die Plattform bietet noch mehr: die Möglichkeit, einen festen Preis anzubieten, sowie ein Bietsystem, das es den Leuten ermöglicht, sich gegenseitig zu überbieten und den Landwirten bessere Umsätze bescheren kann. "Wir wollen die Landwirte fördern und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Preise selbst zu bestimmen. Das ermöglicht ihnen, in Zukunft in ihren Betrieb zu investieren", erklärt Mash. "Wir haben uns auch mit einer globalen Logistikplattform zusammengeschlossen, so dass die Nutzer von MarketBuy direkt einen Lastwagenplatz kaufen können. Das sollte einen Teil der Kosten senken und gleichzeitig Rückverfolgbarkeitsoptionen für diejenigen bieten, die normalerweise keinen Zugang zu dieser Art von Technologie haben."

Weitere Funktionen der App sind Instant Private Messaging und die Erstellung einer Profilseite, die Dinge wie Akkreditierung, Daten zum Pestizideinsatz und mehr anzeigen kann. "Ich bin auch fest davon überzeugt, dass MarketBuy dazu beitragen wird, Lebensmittelabfälle zu reduzieren. Etwa 40 Prozent der Lebensmittel im Frischproduktesektor werden verschwendet. Unsere Plattform ermöglicht es den Landwirten, Produkte zu verkaufen, die möglicherweise nicht den Anforderungen der meisten Käufer entsprechen. Wenn sich für diese Produkte nur ein Käufer findet, würden schon weniger Lebensmittel verschwendet. Kurzfristig zeichnet wird auch die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen. Wir können die MarketBuy-Plattform auch für andere landwirtschaftliche Branchen wie dem Fleischsektor, der Fischerei und sogar dem Blumensektor nutzen. Unser erster Punkt auf der Tagesordnung ist die Fertigstellung und Veröffentlichung der Smartphone-App, so dass jeder Produkte mit seinem jeweiligen Endgerät kaufen und verkaufen kann. Wir hoffen, das in den nächsten sechs Monaten zu schaffen", schließt Mash.

Ein Firmenprofil. Da es sich hierbei nur um eine Vorschauversion handelt, wird sie mit Standardtext gefüllt. Es soll eine Vorstellung davon geben, wie die Seite aussehen wird.

Um MarketBuy selbst auszuprobieren, klicken Sie hier. Die ersten 100 Anmeldungen sind drei Monate lang kostenlos.

Für weitere Informationen:
James Mash
MarketBuy
Tel: +44 (0) 7958 638047
Email: James@marketbuy.net 
www.marketbuy.net 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet