Neue Salzburger Firma sieht große Nachfrage nach Frucht- und Gemüseexoten

"Die Belieferung ausländischer Facheinzelhändler und Gastronomen ist eine interessante Marktnische"

In den österreichischen Großstädten finden viele ausländische Gastronomen und Facheinzelhändler ihren Platz. Für die Großhändler in diesem städtischen Umfeld ergeben sich dementsprechend neue Chancen und Möglichkeiten zur Vermarktung. Wenn man zumindest eine breite Produktauswahl an exotischen Frucht- und Gemüseerzeugnissen an den Tag legt. Gerade diese, teilweise noch unerfüllte Marktlücke möchte der Großhandelsbetrieb All Day Fresh GmbH in Salzburg abdecken, erläutert Inhaber Erbil Oruc.


Links: Gemüseerzeugnisse von der Gartenbauzentrale Main-Donau.
Rechts: Zucchini aus italienischem Anbau

Im Mai dieses Jahres übernahm Herr Oruc das Klientel eines bestehenden Unternehmens und gründete er die Allday Fresh GmbH. Das Anliegen des neuen Frischehandels sei es, dem gemischten Kundenstamm tagtäglich eine bunte Produktauswahl an regionalen sowie importierten Obst- und Gemüseprodukten zu liefern. „Saisonbedingt beziehen wir einen gewissen Teil unseres Sortiments von regionalen Erzeugern im Salzburger Umland. Darüber hinaus kaufen wir fünf Tage die Woche direkt auf dem Münchener Großmarkt ein, damit wir keine Wünsche offen lassen.“


Außerhalb der heimischen Saison wird das Fruchtgemüse vorwiegend aus Spanien sowie den Niederlanden bezogen. 

Baldiger Umstieg auf Importgemüse
Kernobst, Salate und Fruchtgemüse wird derzeit vorwiegend aus regionalem Anbau bezogen. Bei vielen Erzeugnissen stehe der Saisonwechsel allerdings bevor, weiß Oruc, der vorher bereits 6 Jahre bei einem anderen Salzburger Großhandel arbeitete. „Das Angebot an Salaten und Fruchtgemüse wird schon langsam knapper und ich gehe davon aus, dass wir bis Mitte November komplett auf andere Herkünfte zurückgreifen müssen. Im Winter werden wir unser Gemüse hauptsächlich aus Spanien beziehen.“

Die Allday Fresh GmbH beliefert vorwiegend Gastronomen und Facheinzelhändler. Auch auf der deutschen Seite der Grenze hat die junge Firma bereits die ersten Kunden überzeugen können. „Diese deutsche Kundschaft möchten wir in naher Zukunft natürlich gerne ausbauen“, so Oruc.

Ausländische Facheinzelhändler
Das Hauptklientel der jungen Großhandelsfirma seien Restaurants und sonstige Gastronomen im weiten Umkreis. Ergänzend werden aber auch Facheinzelhändler entsprechend beliefert. „Ich sehe einen interessanten Marktanteil von ausländischen Facheinzelhandelsläden, ob es Türken, Syrer oder Afghanen sind. Diese Kundschaft verlangt ganz andere Artikel – z.B. Bittermelonen oder Hülsenfrüchte  - als der klassische, österreichische Einzelhandel.“ Noch gäbe es laut Oruc wenige Anbieter die sich mit diesem Kundensegment beschäftigen. „Unser Anliegen ist es dementsprechend, diese Marktnische abzudecken.“

Weitere Informationen:
Allday Fresh
Inh. Erbil Oruc
Vogelweiderstrasse 97/1,
5020 Salzburg, Österreich
+43 (0) 660 / 676 66 90
E-Mail: office@alldayfresh.at   
www.alldayfresh.at  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet