Joaquín Rey, von Fruitgrowing Quality:

"Die neuen Sorten KIBI Gold und Red KIBI haben auf der Iberischen Halbinsel eine Zukunft"

Während der internationalen Obst- und Gemüsemesse Fruit Attraction in Madrid werden zwei neue Kiwisorten vorgestellt - eine mit rotem und eine mit gelbem Fruchtfleisch. Die Kiwis werden unter den Marken KIBI Gold und Red KIBI vertrieben.

Kibi Gold

„Es handelt sich um zwei Sorten der Actinidia Chinensis Familie. Eine große Zukunft wird für diese Sorten im Agrarsektor auf der Iberischen Halbinsel erwartet, und zwar für neue Produktionsgebiete. Im Gegensatz zu grünen Kiwis, die zur Familie der Actinidia Deliciosa gehören und für eine gute Blüte mindestens 700 bis 800 kalte Stunden benötigen, benötigen diese neuen Sorten 350 bis 400 kalte Stunden“, sagt Joaquín Rey, kaufmännischer und operativer Leiter der Gruppe Fruitgrowing Quality S.L. Dieses Unternehmen besitzt die Lizenz zum Anbau dieser Sorten in Spanien und Portugal. Die Sorten werden vom Club de Variedades Protegidas (CVVP) verwaltet.

„Dies gibt uns die Möglichkeit, Kiwis in Gebieten anzubauen, in denen dies bisher nicht für möglich gehalten wurde und die frei von PSA sind. Wir sehen gute Ergebnisse in den Anbaugebieten der Provinz Valencia, wo der Anbau von grünen Sorten wenig Zukunft zu haben scheint, da viele Pestizide eingesetzt werden müssen. Wir bauen die Frucht auch im Baskenland, in Asturien, Kantabrien und Badajoz sowie in Mittel- und Südportugal und in einigen Regionen Italiens an. Dafür brauchen wir gut ausgestattete Gewächshäuser, die Windreibung verhindern und in denen die Bewässerung durch Mikroberieselung erfolgen kann, um den Feuchtigkeitsgehalt bei Bedarf zu erhöhen“, sagt Joaquín Rey.

Die Gruppe Fruitgrowing Quality verkauft unter anderem in Spanien, Italien, Griechenland, der Türkei, Portugal, Mexiko, Peru, Chile, Argentinien, den USA und Australien. „Wir arbeiten an der Gründung eines Handelskonsortiums, einer Art Genossenschaft für den Verkauf von KIBI-Kiwis.“ 

Sorten mit gelbem und rotem Fruchtfleisch machen Fortschritte. „Im Gegensatz zu grünen Kiwis, die eine Haltbarkeit von etwa sieben Tagen haben, bleibt die Actidinia Chinensis einen Monat lang in einem optimalen Zustand, ohne den Geschmack oder die Konsistenz zu verändern. Der homogene Geschmack der gelben und roten Kiwis führt dazu, dass der Konsum in einem Teil der Bevölkerung wächst, der nicht nach ihren gesunden Eigenschaften sucht, wie es bei grünen Kiwis der Fall ist, sondern nach dem puren Vergnügen, leckere Früchte zu verzehren. Die KIBI Gold hat tropische Geschmacksakzente. Die Red KIBI erinnert an Erdbeeren und Himbeeren.“ 

„Dieser Schritt bedeutet, dass ein neues Kapitel für die Kiwi-Industrie der iberischen Halbinsel geschrieben wird, mit besseren Aussichten in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit, Rentabilität und Verbraucherzufriedenheit“, so Joaquín Rey.

Mit der Vermarktung von Red Kibi und Kibi Gold wird Fruitgrowing Quality die Wettbewerbsfähigkeit von Kiwis auf den Zielmärkten steigern und den nationalen Anbau ankurbeln.

Während der Fruit Attraction (22.-24. Oktober) präsentiert das Unternehmen die neuen Sorten und bietet Verkostungen an: Halle 5, Stand 5F01A.

Für weitere Informationen:
Diego Giráldez
T: +34 986 715286
comunicacion@elementalchefs.es


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet