Niederländisches Unternehmen setzt auf Lastkähne, um CO2-Emissionen beim Transport von Chiquita Bananen zu sparen



Bakker Barendrecht beliefert die niederländische Supermarktkette Albert Heijn mit frischem Obst und Gemüse. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft von Greenyard. Vor kurzem hat sich Bakker Barendrecht mit Kloosterboer und BCTN zusammengetan, um so die CO2-Emissionen pro Container zu reduzieren.

BTCN ist der größte Betreiber für Inlandcontainer Terminals in den Niederlanden und Belgien. Kloosterboer ist ein führender niederländischer Logistik-Dienstleistungsanbieter. Sie bieten Logistik für temperaturkontrollierte Lebensmittel in Westeuropa an. Die beiden Unternehmen arbeiten nun seit dem 30. September dieses Jahres zusammen.

Sie werden Lastkähne einsetzen, um Chiquita Bananen nach ihrer Ankunft am Hafen Vlissingen in den Niederlanden weiterzutransportieren. Die Inlandsverschiffung läuft über BTCNs Inlandcontainer Terminal in Alblasserdam. Die Waren werden anschließend mit LKWs in die Verteilerzentren von Bakker Barendrecht gebracht.

Zurzeit fahren jede Woche im Durchschnitt 40 LKWs von Kloosterboer Vlissingen direkt nach Bakker Barendrecht. Die Umwelt wird vom Einsatz der Lastkähne auf dieser Multi-Modul-Transportroute sehr profitieren. Voraussichtlich können pro Container mehr als 50% Emissionen eingespart werden.


Für weitere Informationen:
Fred Compeer
Kloosterboer 
Tel: +31 (0) 620 742 172

Ricardo van der Berh
BCTN
Tel: +31 (0) 613 121 636 

Janneke Goudswaard 
Bakker Barendrecht / Albert Heijn
Tel: +31 (0) 180 695 911


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet