Mike Glas, Glas-Groenten:

"Nachfrage aus dem Ausland ist gut, auch hier ist man bereit für Wintergemüse"

Wenn Sie an Grünkohl denken, denken Sie an ... Dubai und Abu Dhabi? Es sind vielleicht nicht die ersten Länder, bei denen man an Wintergemüse denkt, aber Mike Glas von Glas Groeten aus Holland bemerkt, dass der Export von Grünkohl in diese Länder zunimmt. Das Unternehmen vertreibt neben Grünkohl auch Rosenkohl, dessen Absatz derzeit gut läuft. "Die Verkäufe des Rosenkohls laufen im Moment recht gut. Die Supermärkte machen gute Reklame und tun viel, um das Gemüse zu verkaufen. Gleiches gilt für den Verkauf von Grünkohl."

Trockenheit und Sturmschäden führen zu Knappheit
Aufgrund der Dürre ist nur wenig B-Rosenkohl verfügbar, erklärt Mike. "Die Pflanzen sind gewachsen, aber der Kohl selbst ist nicht wirklich groß geworden. Vom kleineren A-Rosenkohl für den Supermarkt gibt es ausreichend. Der Mangel liegt wirklich bei dem großen Rosenkohl, der vor allem für den Export in Länder wie Deutschland bestimmt ist."

"Der Grünkohl ist gut gewachsen, obwohl es einige Erzeuger gab, die sich aufgrund der Dürre um eine Woche verspäteten. Unser eigener Anbau ging super. Eine Reihe von Landwirten entlang der Küste erlitten erhebliche Sturmschäden: Einige haben durch den Sturm mehr als zehn Hektar Grünkohl verloren. Wir waren hiervon nicht betroffen, da wir uns ein bisschen mehr im Landesinneren befinden."

Stabile Preise
"Die Preise für den Grünkohl liegen immer ein wenig auf demselben Niveau, vor allem in dieser Jahreszeit. Die Preise des Rosenkohl können auch mit denen des letzten Jahres verglichen werden: Der Preis für A-Rosenkohl ist jetzt etwas niedriger. Aufgrund des Mangels an größeren Köhlchen, ist der B-Rosenkohl jetzt etwas teurer. Der durchschnittliche Preis liegt damit auf dem gleichen Niveau als im Vorjahr."

Mike ist sehr zufrieden mit dem Export von Grünkohl, insbesondere in den Nahen Osten. "Die Nachfrage aus dem Ausland läuft eigentlich ganz gut. Die Exporteure, die wir beliefern, liefern viel nach Dubai und Abu Dhabi, wo man das ganze Jahr über Grünkohl isst. Erst verlangten diese Länder einige Paletten pro Woche, jetzt mehrere pro Tag. Die Nachfrage steigt dort enorm. Es geht auch etwas nach Skandinavien, wo man auch das ganze Jahr über Grünkohl isst. Wir exportieren fast keinen Rosenkohl, dieser ist hauptsächlich für Supermärkte bestimmt. Wir beliefern Großhändler nicht wirklich, obwohl es dort derzeit eine gute Nachfrage gibt."

Superfood
"Auch in den Niederlanden läuft die Nachfrage gut. Aufgrund der heißen Tage am vergangenen Wochenende lief es einige Tage etwas weniger gut. Die Leute gehen in dieser Hitze einfach nicht in den Supermarkt, um Wintergemüse zu kaufen. Dennoch sind wir nicht unzufrieden. Seitdem Grünkohl zum "Superfood" erklärt wurde, ist es ein beliebtes Gemüse. Die Nachfrage hat nicht nur in Amerika, sondern auch in den Niederlanden und in Europa zugenommen. Im Moment ist es ziemlich stabil: Der Hype ist immer noch da, aber er wird nicht viel größer, so wie vor zwei Jahren."

Der Herbst hat gerade erst begonnen, aber die Niederländer scheinen sich bereits auf Wintergemüse vorzubereiten. "Die beiden Aktionen, die mit Grünkohl im Supermarkt durchgeführt wurden, waren nicht schlecht. Die Leute essen es anscheinend schon, also ist das ein gutes Zeichen. Ich bemerke, dass die Nachfrage nach Grünkohl auch von den Großhändlern recht früh kam. Normalerweise rufe ich in der ersten Septemberwoche an, jetzt habe ich bereits in der letzten Augustwoche Anrufe erhalten. Die Nachfrage kam also recht früh und das ist einfach nur gut", stellt Mike zufrieden fest.

Für weitere Informationen:
Mike Glas
Glas Groenten
Dulleweg 36
1721 PM Broek op Langedijk -Niederlande
T: +31 (0)226-313981
F: +31 (0)226-320245
info@glas-groenten.nl
www.glas-groenten.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet