Guter Start der Kampagne für Almerías Tomaten

CASI: 75-jähriges Bestehen und neue Anlagen in Alhama

Pünktlich zum Start der Kampagne wurden die neuen Anlagen von CASI eingeweiht, an denen mehr als hundert Landwirte aus der Region teilnahmen. Als Ort wurde die Gemeinde Alhama in der spanischen Provinz Almería ausgewählt, ein Gebiet mit langer landwirtschaftlicher Tradition.

Mit diesen Anlagen in Alhama wächst die in Almería ansässige Genossenschaft in der Provinz weiter, rückt damit näher an ihre Produktionspartner heran und öffnet die Türen für neue Gründungen.

Miguel Vargas, Manager von CASI

Der Manager von CASI, Miguel Vargas, sagte, dass „das Ziel darin besteht, mehr Produzenten aus Alhameño und anderen nahe gelegenen Gemeinden anzuziehen, die sich seit jeher durch eine gute Bewirtschaftung ihrer Ernten und die Qualität ihrer Produktion auszeichnen.“

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Genossenschaft hat die Vorteile der Zugehörigkeit zu einer Familie mit einem solchen internationalen Ruf, mit mehr als 3.000 Produzenten und Fachleuten und einer 75-jährigen Geschichte erläutert. Für Vargas ist „die Mitgliedschaft bei CASI eine mittel- und langfristige Versicherung, da nur wenige Unternehmen behaupten können, eine so lange Geschichte und eine so breite Anerkennung auf allen Märkten zu haben. Es gibt Vorteile, die im täglichen Leben des Erzeugers gewürdigt werden, wie der Zugang zu Beihilfen, der Kauf von Hilfsgütern, eine größere Vermarktungsstärke, die Möglichkeit der Wahl zwischen Auktionen oder Direktmarketing, völlige Transparenz etc.“. Der Vorsitzende hat die Anwesenden ermutigt, CASI zu vertrauen und sich an der Kooperation zu beteiligen.

Francisco López, Direktor bei CASI

Ein Treffen mit Produzenten aus Alhama war der Schauplatz für die erste Rede von Francisco López als Direktor von CASI. López verfügt über ein hohes Maß an Wissen über diesen Produktionsbereich und eine langjährige Erfahrung in der Branche und dankte allen Teilnehmern mit folgenden Worten:

„Ich verdanke Ihnen einen guten Teil meines beruflichen Rufs für das Vertrauen und die gute Arbeit, die Sie geleistet haben“, sagte López. In Bezug auf seine berufliche Laufbahn fügte er hinzu: „Ich habe immer alles genau verfolgt, was die Genossenschaft, zu der ich jetzt gehöre, getan hat, da sie weltweit ein führender Name im Tomatensektor ist. Nun werde ich die Möglichkeit haben, meinen Teil dazu beizutragen und einen Beitrag zum Wohle aller ihrer Mitglieder zu leisten.“

Das für die neuen Anlagen gewählte Gebiet ist von strategischer Bedeutung, da hierdurch der Produktionsplan erweitert werden kann, indem 12-Monats-Zyklen geschlossen und auch diversifiziert werden.

„Die Nächte mit kühleren Temperaturen ermöglichen es uns, Sommerkulturen zu lagern, die aufgrund der Hitze und Feuchtigkeit in anderen Gebieten schwierig zu bewahren sind. Das Wetter ist für den Anbau verschiedener Sorten roter Tomaten, insbesondere der losen Tomaten, Strauch- oder Pflaumentomaten ideal“, sagt ein Landtechniker. Darüber hinaus ist Alhama für seine hochwertigen Zucchinis bekannt, ein boomendes Gemüse aus dem Sortiment von CASI.

Die neuen Anlagen liegen strategisch günstig im Gewerbegebiet von Huéchar und abseits des Stadtzentrums. Dadurch sind sie leicht zugänglich.

Das Unternehmen, ein führender europäischer und internationaler Name in der Branche, feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen.

Für weitere Informationen:
David Baños Fernández
CASI SCA
Ctra. Níjar - La Cañada s/n
04120 Almería. Spain
T: +34950626007
info@casi.es
www.casi.es


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet