Die Kampagne beginnt im September

Spanien: "Hervorragende Prognosen für die Rojo Brillante"

„Die Ernte der spanischen Kakis Rojo Brillante beginnt im September. Die Prognosen in Bezug auf die Qualität und Menge sind ausgezeichnet und wachsen gleichzeitig mit der nationalen und internationalen Nachfrage“, so Juan Carlos Martínez, Manager von The Natural Hand.

„In diesem Jahr erwarten wir, dass weniger Unternehmen 'fortgeschrittene' Kakis auf den Markt bringen, was mit der natürlichen Reifung der Kakis zusammenfällt“, sagt er. Viele Unternehmen machen den Fehler, mehr Kilos zu produzieren, als sie verkaufen können. Somit überlappen sich weiche und überreife fortgeschrittene Kakis mit natürlich reifen Kakis, die in einem perfekten Zustand sind. Das führt zu einer Abwertung des Obstpreises um bis zu 40%“, erklärt der Exporteur.

Das valencianische Unternehmen, das als Pionier auf dem Fernmarkt gilt, widmet 80% seiner Produktion ausschließlich ausländischen Zielen. „In dieser Saison werden wir weiterhin zu unseren üblichen Zielen exportieren: Brasilien, Kanada, Hongkong, Singapur, Malaysia, China, etc. Unsere Sorte Rojo Brillante ist bereits ein beliebtes Produkt in Asien. Wir haben ihr Verhalten beim Containerfernverkehr sorgfältig untersucht. Diese Analyse war entscheidend dafür, dass die Frucht mit intakten organoleptischen Eigenschaften ihr Ziel erreicht“, betont Juan Carlos Martínez.

Dem Manager zufolge ist es die ausgezeichnete Verarbeitung (beispielsweise die Ernte, der Transport etc.), die es der Rojo Billante ermöglicht, unter Bedingungen in diesen anspruchsvollen Ländern anzukommen.

„Man kann den Export von Kakis in Übersee nicht improvisieren: Es sind spezielle Behandlungen (Beschneiden, Kalzium, Dünger usw.) zum richtigen Zeitpunkt (Juni und Juli) erforderlich, damit sie exportiert werden können. Die Entscheidung, zum Zeitpunkt der Ernte für Märkte in Übersee bestimmt zu sein, ist mit Sicherheit gescheitert. Die Sättigung des Obstmarktes unter schlechten Bedingungen führt zu einem Preisverfall beim Qualitätsobst“, sagt er.

„In der vorherigen Kampagne waren die logistischen Barrieren chaotischer Häfen für den Export verheerend. Zwischen 60 und 70% der Reedereien hatten Verspätungen, die zu ernsthaften Problemen führten: Die Früchte kamen bis zu 15 Tage später als erwartet und unter sehr schlechten Bedingungen am Bestimmungsort an. Die Häfen, die für den Handel mit Asien am chaotischsten sind, sind derzeit Hongkong und Singapur. Sie haben nicht genug Kapazität. Wenn das Obst in einem schlechten Zustand ankommt, ist die einzige Lösung, es zu vernichten oder zu lächerlichen Preisen zu verkaufen“, sagt Juan Carlos Martínez und fügt hinzu: „Der asiatische Markt schätzt und verlangt spanisches Obst. Die Nachfrage in Asien steigt, da die Rojo Brillante eine sehr beliebte Frucht ist. Den hohen Anforderungen dieses Marktes gerecht zu werden, geht jedoch nicht immer mit den aktuellen pflanzengesundheitlichen Bedingungen oder Protokollen einher.“

„Langfristige Visionen sind unerlässlich, um Qualität anzubieten. In diesem Jahr haben wir in hochwertige Displays und Kühlräume mit ausgefeilten Temperaturregelungen investiert. Außerdem möchten wir die Lager erweitern“, fährt der Manager fort.

The Natural Hand ist ein Pionier auf dem Fernmarkt und ein Produzent, Verpacker und Exporteur, der sich auf die Rojo Brillante, Zitrusfrüchte und Melonen spezialisiert hat.

Besuchen Sie das Unternehmen auf der ASIA FRUIT LOGISTICA
Hong Kong vom 4. bis 6. September 2019: Spanischer Pavillion - Halle 5D - Stand 5534

Für weitere Informationen:
Juan Carlos Martínez
The Natural Hand
Hort de Calafre, 6
46470 Albal (Valencia)
T: +34960046320
info@thenaturalhand.com
www.thenaturalhand.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet