Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Nick Bakelaar, Spot:

"Sowohl in Europa auch den USA gute Nachfrage und hohe Preise für Süßkartoffeln"

Der Markt für Süßkartoffeln ist nach wie vor geprägt durch zu wenig Angebot, um die Nachfrage zu decken. "Der Konsum von Süßkartoffeln hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Heutzutage hat jeder Einzelhändler sie sowohl frisch als auch gefroren und geschnitten im Sortiment. Die letzte Saison in Nordamerika, das immer noch den Großteil des Angebotes in Europa liefert, war enttäuschend, weil weniger Kartoffeln angebaut wurden. Der Hauptgrund hierfür ist vor allem, dass die Preise in den letzten fünf Jahren so niedrig waren und die Ernte pro Hektar aufgrund des Wetters in der gesamten Saison geringer war", berichtet Nick Bakelaar von Spot aus Poeldijk.

"In den kommenden Wochen wird die Verfügbarkeit immer noch niedrig sein. Die Kartoffeln von den Farmen in den USA sind immer noch im Boden und werden voraussichtlich ab September / Oktober verpackt, um sie nach Europa zu versenden", fährt Nick fort. "Wir erzielen sowohl auf dem europäischen als auch auf dem US-amerikanischen Markt starke Preise, und die Nachfrage ist nach wie vor sehr hoch. In den kommenden Wochen werden wir genügend Süßkartoffeln (sowohl konventionell als auch biologisch) in die Niederlande liefern lassen, um unsere Programme durchführen zu können. Hierdurch erwarten wir keine Lücke im laufenden Angebot und können so weitermachen, bis wir die neuen Kartoffeln im September / Oktober bekommen."

"Auch aus Ägypten sind die ersten Lieferungen von verschiedenen Erzeugern nach Europa unterwegs. Diese werden voraussichtlich in ein bis zwei Wochen eintreffen. Dies sind sogenannte Kartoffeln der 'ersten Generation', nämlich die Ernte der ersten Knollen der 5-7 Stecklinge, die aus den ersten Kartoffeln wachsen.  Wir verkaufen diese Kartoffeln, die wir aus der ersten Generation nicht pflanzen, bewusst in Ägypten und dort werden diese für die Herstellung von Pommes Frites benutzt. Der Grund hierfür ist, dass diese Süßkartoffeln eine schlechte Haltbarkeit haben und das in der Kette Probleme verursachen kann. Die erste Ankunft aus Ägypten bei uns sind Kartoffeln, die ab der zweiten Generation in der Woche 30/31 angebaut werden. Diese haben einen guten Geschmack, Farbe und Haltbarkeit", sagt Nick abschließend. 

Für weitere Informationen:
Nick Bakelaar
Spot
ABC Westland 128
2685 DB Poeldijk, Niederlande
Tel: 0031 (0)174-470105
nick@spot.farm   
www.spot.farm 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet