Zufriedenstellendes Jahr für Fenchel aus Metaponto

Am 30. Mai war der letzte Tag der Fenchelverarbeitung bei Op Primo Sole in Montescaglioso (MT). Das Gemüse war von dem schlechten Wetter nicht betroffen, wie Paprika, Melonen, Wassermelonen und Erdbeeren. FreshPlaza sprach mit der Verkaufsleiterin Rosangela Appio.

"Die Fenchelkampagne zwischen Oktober und Dezember 2018 war eher ruhig, mit zufriedenstellenden und adäquaten Preisen, der Markt erholte sich um den 10. Januar 2019, als die Temperaturen sanken: die Mengen gingen zurück und die Preise stiegen leicht an. Diese Situation hielt bis Ende März an."

"Mai ist der letzte Monat, in dem Fenchel in Metaponto erhältlich ist, mit späten Sorten wie die grüne Caravaggio, mit einem hohen Ballaststoffgehalt. Natürlich hatte sie mit der Konkurrenz frischer und zarterer Produkte aus anderen Bereichen zu kämpfen, die sich durchsetzten."

"Trotzdem können wir uns nicht beschweren. Im Mai haben wir die Zusammenarbeit mit unseren ausländischen Kunden (Einzelhändlern) fortgesetzt. Die Schweiz stellt die Importe normalerweise Anfang Mai ein, aber in diesem Jahr ging es bis Ende des Monats weiter. Weitere Referenzländer für unseren Fenchel sind Österreich, Deutschland und Frankreich."

"Im Ausland werden im Vergleich zu Italien in der Regel mittlere bis kleine Kaliber (zwischen 250 und 400 Gramm) verlangt. In der Schweiz sind die Preise während der gesamten Kampagne im Vergleich zu anderen europäischen Ländern tendenziell höher, erfordern aber eine höhere Qualität."

Blumenkohlsaison: Viele Produkte ins Ausland geliefert
"Wir verarbeiten große Mengen an Produkten. Die Kampagne verlief reibungslos, ohne Preis- oder Mengenschwankungen. Normalerweise ist Frankreich ein Konkurrent, wenn es um Blumenkohl geht, nicht so dieses Jahr."

Erdbeeren vom schlechten Wetter betroffen
"Das schlechte Wetter im Mai hat dazu beigetragen, dass die Luftfeuchtigkeit in Erdbeergewächshäusern gestiegen ist und die Qualität der Früchte beeinträchtigt wurde. Viele Produkte aus Spanien waren verfügbar, vor allem zwischen Ende März/Anfang April, das führte zu sinkenden Preisen. Die Situation hat sich nach dem 1. Mai verbessert."

"Dies war unser erstes Jahr in der Produktion und Vermarktung von Erdbeeren. Wir sind trotz des Wetters recht zufrieden, obwohl die Preise hätten höher sein können."

Kontakt: 
Giuseppe Appio
Cell.: +39 333 9561321
Rosangela Appio
Cell.: +39 3891569876
OP Primo Sole
S.S. 175 km 30,500 sc
75024 Montescaglioso (MT)
Tel./Fax: +39 0835 201993
Email: info@opprimosole.com op.primosole@pec.it


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet