Jan Vermeiren, Exofi:

Belgien: „Der stabile Avocadomarkt wartet auf größere Volumina“

„Der Avocadomarkt ist bemerkenswert stabil. Das war in den letzten Jahren nicht immer der Fall. Das Preisniveau der verzehrfertigen Hass-Avocado liegt bei circa 15 Euro, das Angebot ist limitiert, sowohl in Übersee als auch aus Spanien. Größere Volumina werden in den kommenden Wochen erwartet, aber der Ramadan beginnt um den 5. Mai und die Nachfrage nach Avocado steigt deshalb kontinuierlich an. Die grünen Avocados, oder Greenskins, sind also ziemlich teuer. Wir haben Greenskins aus Peru und Reed aus Spanien, Pinkeron aus Kenia und Fuerte aus Südafrika“, sagt Jan Vermeiren von Exofi. „Trotzdem ist die Nachfrage größer als das Angebot und die Preise sind sogar in Belgien höher als 9 Euro, abhängig von der Größe und Sorte.“

Mexiko vs. Trump
„Ob die Entscheidung von Präsident Trump das Angebot von mexikanischen Avocados in Europa und Asien beeinflussen wird, ist schwierig zu sagen, aber ich denke nicht. Es ist immer noch unsicher, ob bald eine Mauer zwischen den USA und Mexiko gebaut wird. Sollte die Lieferung von mexikanischem Gemüse an die USA boykottiert werden, wird es ein Problem für mexikanische Exporteure geben, die an andere Regionen exportieren. Ich persönlich bin ziemlich optimistisch und denke, dass die Dinge nie so schlecht sind, wie sie scheinen“, fährt Jan fort. Der Importeur denkt, dass Trumps Aktionen vermutlich eher Propaganda sind. „Ich wäre überrascht, wenn die mexikanischen Avocados die USA nicht mehr erreichen könnten. Guacamole ist dort jede Woche auf dem Speiseplan, ich kann mir nicht vorstellen, dass mexikanische Tomaten und Avocados plötzlich nicht mehr in der USA gewollt werden. Ich erwarte deshalb kurzfristig keinen plötzlichen Anstieg im Volumen dieser mexikanischen Avocados in Europa. Aber mit Trump weiß man nie, ob es ernst ist oder nicht.“

Französische Kiwi
Exofis Sortiment an Obst und Exoten weist keine neuen Produkte auf. Aber es gibt ein paar Spitzenwerte bei den Verkäufen. Süßkartoffeln, vor allem die rotfleischigen, verkaufen sich immer besser. „Wir beenden gerade unsere spanische Saison und beziehen jetzt aus den USA und Honduras. Die verkauften Mengen steigen weiter. Die französische Sikig-Kiwi war dieses Jahr sehr beliebt, die Preise waren auf einem historischen Hoch aufgrund einer kleineren Produktion in Frankreich. Die französische Kiwi hat einen viel besseren Geschmack und Zuckergehalt als seine Gegenspieler aus Italien und Griechenland. Das Angebot an Sikig-Kiwi endete dieses Jahr am 12. April. Exofi verkauft jetzt die sehr feste und leckere Kiwi der Japienou-Marke und wir können bis zum 10. Mai ein Angebot garantieren. Das ist ungefähr das Datum, wenn die ersten Zespri-Kiwis aus Neuseeland geliefert werden“, sagt Jan.

„Wir verkaufen jetzt auch die blättrigen Clementinen der Fidels-Marke und die Murcott-Sorte. Wir denken, dass wir in der Lage sein werden, diese Sorte ein paar Wochen weiter zu liefern, was neu ist. Das Fleisch der Murcott ist weniger rot als Nadorcott und der Geschmack kann mit dem einer Orri verglichen werden. Die spanische Grapefruit geht auch zu Ende. Die Starruby ist im Bestand limitiert und teuer, aber unsere Saison war ein großer Erfolg“, erklärt Jan.

Ostern
„In Bezug auf das tägliche Angebot an französischen Bohnen gab es in den letzten Wochen ein paar Probleme. Wegen des trockenen Wetters in Kenia war das Angebot an Bohnen und Hülsenfrüchten nicht ausreichend. Ab jetzt müssen wir abwarten und schauen, was die Osterwoche bringen wird. Die umfangreiche Erfahrung weist auf einen Mangel an Ostern hin, genau wie bei der kolumbianischen Passionsfrucht. Das ist fast jedes Jahr der Fall. Wir raten deshalb unseren Kunden, ihre Bestellungen im Vorhinein aufzugeben. Der Ananasmarkt ist ziemlich stabil und es ist mehr ein Fall von mangelndem Angebot. Die Verkäufe laufen gut und die Preise für süße, goldene Ananas sind beachtlich“, sagt Jan abschließend.

Für mehr Informationen:
Jan Vermeiren
Exofi Fresh Market
Werkhuizenkaai 112, mag.25-26
B-100 Brussel
+32(0) 2 243 1249
+32(0) 475 8609 80
info@exofi.be  
www.exofi.be  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet