Die vermarktete Menge wird in den nächsten Wochen allmählich wachsen

Spanien: „Trotz der größeren Erdbeerfläche dieser Kampagne wird es weniger Kilo geben“

„In den kommenden Wochen wird die vermarktete Erdbeermenge allmählich wachsen. Trotz der größeren Anbaufläche wird es jedoch weniger Kilo als in der vorherigen Saison geben“, erklärt Cristóbal Monteagudo, Manager von TC Fruits, der glaubt, dass sich der Beginn der Erdbeersaison vor allem aus zwei Gründen verzögert hat.

„Der erste Grund ist die hohe Sterblichkeitsrate der Erdbeerpflanzen, die in den meisten Fällen zu Verzögerungen bei der Vorbereitung der Betriebe auf die Wiederbepflanzung geführt hat. Das zweite Problem sind die widrigen Wetterbedingungen Ende letzten Jahres und Anfang dieses Monats, mit starken Regenfällen in Verbindung mit niedrigen Temperaturen; eine schlechte Mischung für eine normale Entwicklung der Pflanze“, erklärt Cristóbal Monteagudo.

„Die Erdbeeren, die auf den Markt kommen, sind optimal, aber bisher fehlen die Mengen, die der Markt verlangt. Wenn sich die aktuellen Bedingungen fortsetzen, wird die Menge der Erdbeeren in den nächsten Tagen allmählich zunehmen. Trotz der Tatsache, dass in dieser Saison mehr Anbauflächen zur Verfügung standen, wird geschätzt, dass diese Kampagne weniger Kilo zur Verfügung haben wird.“ 

TC Fruits baut in Huelva eigene Erdbeeren und Heidelbeeren an. Jedes Jahr wurde die Fläche des Unternehmens in dieser Provinz erweitert und hat derzeit eine Größe von 100 Hektar. Die Erdbeeren werden in Huelva verpackt. Etwa 45% sind für den Großhandel und die spanischen Großmärkte bestimmt, während die restlichen 55% exportiert werden. Die verwendeten Formate sind 2 kg und 1 kg Kartons sowie 250 g und 500 g Schalen.

TC Fruits produziert nicht nur in Huelva, sondern verfügt auch über Plantagen in Galicien und Portugal. Ziel ist es, Erdbeeren während der gesamten zwölf Monate des Jahres liefern zu können.
Die Haupterzeugnisse werden auf der Atlantik-Achse angebaut, zu der Huelva, Portugal und Galicien gehören, wo sie hauptsächlich Erdbeeren, Steinobst, Zitrusfrüchte, Bergäpfel und Kiwis anbauen. Die von TC Fruits vermarkteten Marken sind Curritas, Sol Palos und Raíces.

In diesem Jahr ist TC Fruits wieder auf der Fruit Logística vertreten: Pavillon 11.2, Stand B-01.

Für weitere Informationen:
Cristóbal Monteagudo
TC FRUITS
T: (+34) 902.006.975
cristobal@tcfruits.com
www.tcfruits.com


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet