Wetter war viel besser als in letztem Jahr

Wintersaison für marokkanische Tomaten im Gange

Die Wintersaison der marokkanischen Tomaten hat begonnen und nach einer großartigen Saison im vergangenen Jahr wird das Ziel für 2019 sein, die Ergebnisse dieser Saison zu erreichen. 

"Tomaten werden in Marokko das ganze Jahr über angebaut, aber das Jahr ist in zwei Jahreszeiten unterteilt. Derzeit ist die Wintersaison auf dem besten Weg und bisher war sie großartig", so Lamia Al Adlouni, Export Manager der Atlantic Gulf Company (AGCO): "Bisher läuft die Saison ziemlich gut. Wir stehen noch am Anfang, aber das Wetter war sehr gut für uns. Es wird jedoch etwas kälter und das kann sich auf die kleineren Früchte wie Kirschtomaten auswirken. Letztes Jahr gab es kaum Regen, aber in diesem Jahr war das Wetter für uns insgesamt viel besser."

Auf Grund des besseren Saisonstarts erwartet AGCO, dass die Wintersaison des Vorjahres erreicht wird. "Die letzte Saison war auf Grund der politischen Krise in der Golfregion etwas Besonderes. Diese Probleme erwiesen sich als sehr wichtig für den marokkanischen Export, da wir im Vergleich zur Saison 2016/2017 ein Wachstum von 80% hatten. Im Moment ist es das Ziel, diese letzte Saison zu erreichen oder vielleicht sogar ein bisschen besser zu sein. Wir haben das, was wir brauchen, um dieses Ziel zu erreichen, denn die Tomaten sind in dieser Saison von hervorragender Form, Größe und Geschmack. Die Preise sind im Vergleich zum letzten Jahr nicht gestiegen, also gibt es auch dort keine Probleme", erklärt Al Adlouni. 

Die marokkanischen Tomaten mach sich auf den Weg von Marokko in die europäischen und russischen Länder. Aber sie fanden eine neue große Nachfrage im Mittleren Osten und in Afrika. "Wenn man es mit den Vereinigten Arabischen Emiraten in der Nähe zu tun hat, kann es kompliziert werden, da sie viele Produkte kaufen, um sie einfach wieder in den Osten zu exportieren. Länder wie Spanien, Ägypten und Holland haben großartige Produkte und das Ägypten ist es eigentlich billiger, die Tomaten in viele Länder zu transportieren, die bereit sind, sie zu importieren. Wir sind der Meinung, dass unsere Tomaten von ausreichender Qualität sind, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu sein", sagt Al Adlouni. 

Für die Zukunft richtet AGCO sein Augenmerk auf den asiatischen Markt: "Wir sind bereits in Kontakt, um einige unserer anderen Produkte nach Asien zu exportieren. Zum Beispiel versuchen wir, unsere Heidelbeeren nach Malaysia zu exportieren und suchen immer nach mehr Möglichkeiten. Deshalb werden wir auch die Fruit Logistica in Berlin besuchen, um hoffentlich neue Kontakte zu knüpfen." 

Mehr Informationen:
Lamia Al Adlouni
Atlantic Gulf Company (AGCO)
Tel: +212 5 37 77 59 48
Email: lamia@agcofruit.ma
www.agcofruit.com 


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet